Review: Joakim Daal

Zwischen Investment Banking und Songwritertum: Joakim Daal

Joakim Daal aus Helsinki liefert smoothen Jazz mit Pop

Wenn du dir die Mühe machst und Joakim Daal googelst, wird dir der Songwriter aus Stockholm über eine Kontaktseite einer Investment Group angezeigt. Dort arbeitet er als Partner und Berater. Gleichzeitig aber veröffentlicht er Musik. Joakim Daal hat zwar noch nicht viele Tracks rausgebracht, aber „Shelter“ ist sein erster Song, den er uns streamen lässt. Mit einem Track hatte er schon über 8.000 monatliche Hörer auf Spotify. Und das mit einer Nummer, die so gar nicht eingängig erscheinen mag. Er zeichnet vielmehr melodische und instrumentale Melodielinien mit seinem Klavier, aber auch am Saxophon. Und sobald ein Saxophon im Spiel ist, wirkt alles wie in einer großen Jazz-Nummer.

Und dennoch pendelt hier ein starker Pop-Spirit mit. In ihm wohnt eine wirklich schöne Eleganz inne. Sie strahlt große Schönheit aus und Personality. Den Song würde ich schon eher im Jazz verorten und wie das im Jazz nun mal so üblich ist, merkt man ihm die Spielfreude deutlich an. Egal, ob am Klavier oder mit Hilfe der anderen Instrumente, er ist eins mit der Musik.

Joakim kommt ursprünglich aus New York, lebt aber jetzt in Helsinki. Bis zum Schluss war ich mir nicht sicher, ob Joakim Daal wirklich der Investment Manager ist, oder doch nur Musiker? Auf der Firmenwebsite steht, dass er in Stockholm arbeitet. Aber er ist eigentlich derzeit in Helsinki. Noch wissen wir es final nicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*