Review: Interstellar Bungalow

Lo Fi Indie-Rock von Interstellar Bungalow

Interstellar Bungalow im Review

Heute stellen wir dir das Indie-Rock Duo Interstellar Bungalow vor. Bestehend aus Matteo Sattler und Thomas Hammer, kam im Juli die erste EP „Primer“ raus. Eines sei direkt vorweg gesagt: Endlich wird hier wieder mal so richtig geschrammelt! Schöne, lang ausgespielte Melodien und hin und wieder leicht noisige Elemente, machen aus dem Duo ein Projekt das super viel Freude bereitet, wenn man Indie-Gitarren mag. Die EP wurde in zwei Wohnzimmern aufgenommen und stellt thematisch eine Zeitreise parallel zum gleichnamigen, visuellen Werk von Shane Carruths dar.

Teils sanft, teils leicht schroff gehen die beiden ans Werk. Man merkt den Songs die Wohnzimmer-Atmosphäre an und ich habe mir bei den sechs Tracks der EP ohnehin gedacht, dass das so klingt wie früher als man einfach Zuhause an der Gitarre war und einfach so aufgenommen hat. Die Texte driften zwar ins teils surreale Milieu ab, aber sie schaffen es immer wieder ihre Indie-Rock Riffs mit Noise-Ausbrüchen zu verfeinern. So wirken die Songs an sich wie irre rockige Schmuckstücke, die aber mit viel Liebe zum Detail feingliedrige Elemente aufweisen. Es wird mit den E-Gitarren nicht einfach drüber gebügelt. Ich würde sagen: Das ist unkonventionell stark und grundehrliche Gitarren-Musik der beiden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*