Review: Føl som

Dänisches Electronic Duo Føl Som

Føl Som aus Dänemark im Review; Fotocredit: Frederik Reese

Heute gibt es das dänischsprachige Electronic-Duo Føl Som auf die Ohren. Das Duo kommt aus Aarhus und Aalborg und besteht aus dem Rapper „Føl Som“ und dem Producer „Vol Som“. Mit „Mit Blod“ erschien im Winter 2019 die erste Single des Duos und damit haben sie sich in der dänischen Newcomer-Szene ganz weit nach vorne gespielt. Sie hätten beim Spot Festival gespielt, wenn dieses nicht abgesagt worden wäre. Leider leider. Doch wir achten mal kurz auf den Sound der beiden: Der Rapper „Føl Som“ hat so dermaßen viel Autotune auf seine Stimme gelegt und lässt aus dem Song ein paradoxes Stück werden, der von seinem Producer – naja eher nur begleitet wird durch Synthies, die den recht schrägen Gesang unterstützen.




Das Projekt besteht aus dem 24 jährigen Emmanuel Matongo und dem 26 jährigen Frederik Marius Reese, die ja jetzt mittlerweile beide in Aarhus leben. Also mitten im Hotspot der Newcomer und auch mit einer guten Nähe zum Spot Festival. Sie beiden haben sich in den Social Medias dieser Welt kennengelernt und haben sich dann zusammengetan gemeinsam Musik zu machen. Im wirklichen Leben, haben sich gegenseitig Snippets geschickt, ehe es dann final musikalisch gefunkt hat. Emmanuel schreibt die Texte und Frederik liefert die Beats und die Elektronik rundum die Tracks. Die Songs, die sie bisher geschrieben haben, sind geprägt von Trauer, Paranoia, Liebe und Wut. Je nach dem wie steil der Aufstieg dieser beiden Newcomer noch verläuft, könnten sie für Dänemark noch wichtige Newcomer werden.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*