Review: Ellie Meriz

Indie-Folk Songwriterin Ellie Meriz

Indie-Folk Songwriterin Ellie Meriz im Review; Fotocredit: Thomas Verleene

Heute stellen wir dir die Songwriterin Ellie Meriz in aller Kürze vor. Im Juli 2022 erschien „Nothing’s Never To Be Mine“, eine Showgaze, Indie, Folk und Songwriter Perle. Ellie Meriz agiert äußerst zurückhaltend und wirkt immer so leicht introvertiert als Musikerin. Immer mit dabei bei ihren Songs, ist ihre E-Gitarre. Damit begleitet sie sich auf überraschend einfache Art und Weise sehr einfach selbst. „Nothing’s Never To Be Mine“ ist im ersten Lockdown entstanden. In einer Zeit, in der es auch Ellie Meriz nicht gut ging. Da man ja so stark eingeschränkt war überhaupt irgendwas unternehmen zu können, wurde die Natur für sie ein wichtiger Bestandteil und Rückzugsort. Denn eigentlich kamen schon im Lockdown Gedanken auf, dass sie nach all dem Mist lieber etwas anderes tun wollen würde. Darüber handelt eben dieser Song.

Ganz besonders stark fühlt sie sich vom Meer angezogen. Für sie ist es unglaublich schwer diesem Medium nicht zu verfallen. Sie verliebt sich unweigerlich ins Meer. In der Umgebung des Meeres kann sie so sein, wie sie wirklich sein möchte und das spürt sie in jeder Minute und jedem Augenblick, wenn sie dort Zeit verbringt. Ihre ruhige Art in den Songs, ist wirklich bezaubernd. Sie agiert vollkommen ohne rasende Songwriter-Manier. Sondern sie schreibt hier Dreampop Songs, die so dermaßen verträumt sind, dass man ganz tief eintauchen möchte.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*