Review: ALASKALASKA

Art-Pop Band ALASKALASKA

ALASKALASKA Art-Pop Band aus London

Die britische Art-Pop Band ALASKALASKA hat sich seit März 2020 nicht mehr zu Wort gemeldet auf ihrem FB-Channel. Die sechsköpfige Band hatte damals nur zu Wort gegeben, dass sie noch am Leben sind. Danach folgte Stille. Seit 2016 existiert die Band und sie hat sich in den letzten Jahren eine stabile Fanbase erspielt. Das war durch ihren wirklich super erfrischenden Art-Pop Style möglich. Hier riecht es sogar ganz stark nach Jazz-Einflüssen und Funk. Beginnend von der Debütsingle damals „Bitter Winter“ bis heute, hat sich der Sound der Londoner Band immer stetig weiterentwickelt. Es wird herum probiert und experimentiert. „Meateater“ ist DER Song überhaupt von der Band. Den meint man auch schon in diversen Fifa Editionen gehört zu haben. Jedenfalls kommt er mir direkt so vertraut vor. Dieser Song flowt in einer Weise, die mir für einen Art-Pop Song wirklich unglaublich gut gefällt. Er ist eingängig und abwechslungsreich zugleich.

Lucinda ist der kreative Kopf der Band. Sie traf damals auf Fraser (Bass) und Callum (Gitarre) rein zufällig an der Goldsmith Universität. Sie alle besuchten den Kurs für Popular Musik. Das Dreigespann sah sich von Anfang an im Pop verortet. Während die anderen eher aus der Jazz-Ecke kommen. Das erklärt auch den starken jazzigen Einschlag. In den Texten ihrer Songs geht es oftmals um Gefühle an sich. Es geht darum erst einmal herauszufinden, welche Gefühle ich überhaupt empfinde und dann darum damit umzugehen. Gemixt mit dieser Gefühlswelt mag ich es total gern, mich in ihren Art-Dreampop Songs zu verlieren. Lucinda hat durchgehend eine eher lockere und entspannte Stimmgebung. Aber es wirkt nie so, als wäre sie gelangweilt. Ich hoffe sehr, dass sie schon bald wieder von sich hören lassen. Es war viel zu lang ruhig um ALASKALASKA.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*