Reeperbahn Festival 2018

Reeperbahn Festival 2018 – Unsere Geheimtipps

Reeperbahn Festival 2018 - Foto: Hinrich Carstensen /// www.hinrichcarstensen.de

Reeperbahn Festival 2018 – Foto: Hinrich Carstensen /// www.hinrichcarstensen.de

Vom 19. bis 22. September steht Hamburg beim Reeperbahn Festival wieder Kopf. Wir haben für Euch 10 exklusive Geheimtipps herausgesucht.

Hamburg, die Musikhauptstadt. Kein Weg führt an dir vorbei. Das zählt für mich seit 2012, seit dem Jahr also, seitdem es diesen Blog hier gibt. Das RBF war meine erste Akkreditierung überhaupt und hier habe großartige Bands wie POOL entdeckt. Jetzt, 6 Jahre später steht das Festival wieder an und ich bin schier begeistert von der Musikauswahl. Man kann seit letztem Jahr glaube ich im Line-Up nach Genres etc. filtern und ich habe das bei vier Kriterien Pop, HipHop, Indie und Singer-Songwriter gemacht. Dachte mir das grenzt die schier unendliche Musikauswahl etwas ein. Denkste! Auch dieses Jahr tummeln sich grandiose Bands wie Metronomy, Sigrid, A Tale Of Golden Keys, ALMA und noch viele mehr. Aber wirklich bestechend wird es erst, wenn wir uns die Zwischenräume des Line-Ups ansehen.

Also die Bands, die man noch nicht auf dem Radar hat. Denn genau die gibt es noch bei diesem Stadtfestival. Unten haben wir eine Auflistung der 10 Acts gewählt, die wir jetzt alle anfragen werden und zu denen es in absehbarer Zeit ein Interview geben wird:

AROMA, Awir Leon, Bad Nerves, Bartleby Delicate, BAYUK, Cardri, I Am K, Jack Vallier, Kazy Lambist, Tample

Reeperbahn Festival 2018 - Foto: Hinrich Carstensen /// www.hinrichcarstensen.de

Reeperbahn Festival 2018 – Foto: Hinrich Carstensen /// www.hinrichcarstensen.de

Auch wenn ich letztes Jahr leicht abgefucked war bezüglich der Türpolitik, versuche ich es dieses Jahr wieder. Dieses Mal nicht direkt von der Arbeit aus, sondern mit 1-2 freien Tagen, um dann das volle Festival genießen zu können. Denn letztes Jahr war es schier unmöglich in den Venues Interviews etc. zu führen, da man mit dem Equipment aufgrund der Taschengröße einfach nicht rein kam. Das war lästig, aber sei’s drum. Dann machen wir die Interviews eben vor dem Festival. Schwerpunktland ist Frankreich und eins kann ich Euch jetzt schon sagen: Es sind so viele Perlen aus Frankreich dabei, das ist unfassbar.

Wer noch Tickets braucht, sollte sich das jetzt hier holen!

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*