Rasmus Matthiesen

Rasmus Matthiesen Songwriter Newcomer

Rasmus Matthiesen aus Dänemark beim Soundkartell

Rasmus Matthiesen aus Dänemark beim Soundkartell

Das Soundkartell stellt Euch im Review den Dänen Rasmus Matthiesen im Review vor.

Bei Rasmus Matthiesen wird es endlich wieder Dänisch! Ich stehe ja total auf dänisch sprachige Musik und besonders auf Songwriter. Da kommt mir Rasmus gerade recht. Seine tief schöne Stimme, die immer ein wenig nach Rauch klingt. Und die einfachen Arrangements seiner Songs sind eine Wucht. Er ist aber auch definitiv ein musikalischer Storyteller. Er weiß auf den ersten Blick zu überzeugen. Das muss ihm erstmal einer nachmachen.

Die Themen über die Rasmus Matthiesen in seinen Songs schreibt sind vielfältig. Es sind sowohl aktuelle politische Debatten, wie auch kleinere Geschichten. Aus den kleinsten Details schreibt er Songs und er nutzt nicht die große emotionale Bühne, um mit großem Tamtam aufzudrehen. Er hält sich da lieber bedeckt. Was auch gut ist und mir richtig gut gefällt!

Besonders die Mischung aus Americana, Folk und einer gewissen coolen – nicht arroganten! – Attitüde. Kurz gesagt, ihr müsst Euch den Dänen anhören, unbedingt! Leicht melancholisch und getragen. Super gut gespielte Gitarren-Riffs, aber keine schwülstigen Pickings. So gesehen ist er auch nicht zwingend ein Solo-Künstler. Denn live begleiten ihn am Bass, Orgel, Gitarre und Drums noch vier weitere Musiker. Das macht den Sound fülliger und massiger.

https://soundcloud.com/rasmusmatthiesen/ostjylland-single

[tiny_coffee]

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*