Private Pact

Moderner New Wave Sound – Private Pact

Private Pact aus Kopenhagen; Fotocredit: Anastasija Kiake

Private Pact aus Kopenhagen; Fotocredit: Anastasija Kiake

Am ersten Maitag starte ich hier beim Soundkartell mit Private Pact aus Kopenhagen.

Und das klingt ziemlich strange & abgefahren. Das Quartett aus Kopenhagen macht futuristischen New-Wave. So würde ich das erstmal beschreiben, vor allem, als ich ihren Track „Cold & Pale“ das erste Mal gehört hatte. Der kam Anfang März raus und ist eine ziemlich düstere Nummer. Synthesizer dominieren den Sound und tiefe Bässe. Und dann noch dazu die dunklen Vocals von Jonathan.

Seit 2013 gibt es das Projekt und auf Soundcloud haben sie bisher achts Tracks angesammelt. Cold-Wave heißt das Genre eigentlich und das trifft es schon recht gut, denn kühl ist der Sound allemal. Aber schick gemacht! Sonderbar klingt das und ich muss mich da erstmal reinhören. Aber gut, auf Dauer geht das. „Lost in Favours“ brizzelt ein ähnliches Feuerwerk an Synthesizer Kunst ab. Das hört sich an wie in einem Science Fiction Film der Soundtrack. Ein bisschen ruckelt der Sound. Also so ganz schnell werde ich damit nicht warm. Es dauert einfach, denn irgendwie wirkt das wie Gothic auf mich. So düster und dunkel.

 

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*