Oyster Kids

Indie-Pop Duo Oyster Kids aus Los Angeles

Oyster Kids aus Los Angeles

Oyster Kids aus Los Angeles

Mitten in der letzten Woche im November haben wir für Euch das Haunted-Pop Duo Oyster Kids aus Los Angeles im Review. Das Soundkartell stellt Euch das Projekt kurz vor.

Mit „Creepy“ poppte sozusagen vor einigen Wochen ein Track auf, der es in sich hatte. Das Indie-Pop Duo Oyster Kids hat damit einen wahren Hit gelandet. Also zumindest bei allen angesagten Musikblogs ging der Track durch die Decke. Er feierte bei Noisey Ende Oktober das Video Premiere. Über 80.000 Plays auf Soundcloud sprechen meiner Meinung nach für sich. Das ist schon erstaunlich wie es ein Pop-Duo bei all dem Überfluss an Indie-Pop Band schaffte so für Aufsehen zu sorgen. Es geht im Song selbst darum, dass wir zu oft eine Fasade tragen, wenn es um unsere eigenen Gefühle geht. Wir können nicht wirklich aus unserer Haut. Aber was soll’s? Jeder von uns ist da in der Hinsicht ein bisschen „creepy“.

Da haben wir seit ein paar Wochen und Monaten eine wirklich tolle neue Indie-Pop aus Los Angeles am Start. Mal sehen und hoffen, ob die erste Single nicht nur ein Schnellschuss war. Das Duo ist jedenfalls aktuell drauf und dran weiter an neuen Songs zu schreiben und da wird es schon bald einen weiteren Release geben. Das haben mir die Jungs jedenfalls in ihren E-Mails versprochen. Na immerhin!

Hier hatte ich ihre Single „Creepy“ bereits mal im wöchentlichen tagebook von Soundkartell gespielt.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*