Mortis

Berliner Hip-Hop Künstler Mortis feiert sein Debüt

Mortis aus Berlin; Credit: Max Winter

Mortis aus Berlin; Credit: Max Winter

Am 28. November erscheint mit HOLLYWOODPSYCHOSE das Debütalbum des Berliner Hip-Hop Künstlers Mortis. Wir stellen Euch den Berliner Musiker nochmals vor und verraten Euch wie das Album geworden ist.

Als wirklicher Newcomer wird Mortis nicht mehr gehandelt. In der eingfleischten Hip-Hop Szene kennen sie bereits. Das Debütalbum kommt für viele recht spät. Für uns handelt es sich aber dennoch um eine blutjunge Neuentdeckung. Diese Woche erscheint mit HOLLYWOOD PSYCHOSE sein Debütalbum. Wir hatten hier bereits darüber berichtet!

Das Album entstand wenn wir so wollen in kompletter Eigenregie. An die Beats hat er sich komplett allein gewagt und sie allesamt selbst produziert. Die Presse spricht bei dem Album vermehrt darüber, wie Mortis seine Eindrücke und Veränderungen innerhalb seiner noch jungen Karriere verarbeitet. So machte er eine Wandlung weg vom Dorfkind hin zum Stadtleben mit.

13 Tracks finden wir auf dem Album. Inklusive seiner Single “Eigentlich” enthält das Album Songs, die mit wirklich herausragend produzierten Beats arbeiten. Vor allem die Single gefiel uns auf Anhieb sehr: Sie ist radiotauglich und geht mit ihrer Hook unwahrscheinlich gut ins Ohr. Mortis fällt mit intelligenten und gewitzten Texten auf, wobei wir immer wieder auf wahren Pointen im Song warten.

Das Album ist natürlich eine gute Platte geworden. Das hier ist deutschsprachiger Hip-Hop, der nicht mit pseudo aggressiven Lyrics, Flows und Beats arbeitet. Songs wie “Letzter Strohhalm” oder “Nie Wieder Nie” reihen sich da perfekt ein. Wir können bei HOLLYWOODPSYCHOSE auch von einer Art Konzeptalbum sprechen. Es wurde von langer Hand geplant, das hören wir denn dann auch heraus. Nichts überlässt Mortis dem Zufall. Die Textzeilen passen perfekt getimed aufeinander.

So hat Mortis sogar ein Drehbuch bzw. Filmskript geschrieben. Dieses wird er in drei Videos zu den Songs “Einmal Sonne, “Letzter Strohhalm” und “Silikon aus Liebe” konzipieren. Dazu wird es also drei Kurzfilme geben, in denen er die Hauptrolle spielt. Dieses Konzept verleiht dem Album nochmal einen tollen weiteren zusätzlichen Anstrich.
Die Platte lässt sich gut hören. Es fehlen allerdings an ein paar Stellen die Überraschungsmomente und vor allem die Texte, in denen wir mal mehr als ein Mal schmunzeln müssen.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*