The Bronze Medal

Sonntagsporträt: The Bronze Medal aus UK

The Bronze Medal; Credit: Alex Rawson

The Bronze Medal; Credit: Alex Rawson

An diesem Sonntag möchte Euch das Soundkartell eine britische Band namens The Bronze Medal vorstellen. Am 06. Oktober erschien ihr Debütalbum DARLINGS.

Es wurde uns gesagt, dass wir anspruchsvolle Musik vorstellen. Wir vom Soundkartell stellen Euch sehr gerne anspruchsvolle Musik vor. Diesen Sonntag trifft es eine fünfköpfige Band von unserer Nachbarinsel, Großbritannien.
Das Attribut “anspruchsvoll” schreckt ab. Doch lasst Euch auf diese Band ein!

Die Band erinnert an Frightened Rabbit. Vor allen Dingen die doch sehr getragenen Vocals, aber auch die Intensität der Texte bewegen. In “No Hospitals” bereiten sie uns beispeilsweise einen Song, der uns vor Emotionalität erschlägt.
Wie die Briten hier hier ihren Song aufbauen ist brillant.

Es bricht einem beinahe das Herz, was The Bronze Medal in ihren Songs preisgeben. So sehen wir in Videos die Band nur als Einzelprojekt. Doch wer z.B. das tolle Live-Video der Band vom Reading Festival 2011 sieht, weiß, dass die Band die intime Minute geradezu sucht.

Einer unserer Lieblingstracks der Bands sind “Go Easy” und “Tunnel”. Vor allem bei Letzterem merken wir, wie nah uns die Band durch ihr Songwriting kommt. Wie ganz kleine Schwinungen, die einen großen Einfluss auf uns haben. So trifft uns die Musik von The Bronze Medal in` s Mark.

Wir finden mehr Gänsehaut für einen Sonntag mit solch kalter Novemberstimmung geht nicht und das Album DARLINGS ist ein absolutes Muss.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*