Lucy Rose – Something’s Changing

Lucy Rose „Something’s Changing“ Albumrezension

Lucy Rose drittes Album Rezension; Fotocredit: Lauralewisphotography

Lucy Rose drittes Album Rezension; Fotocredit: Lauralewisphotography

Lucy Rose hat mit „Something’s Changing“ ihr drittes Album rausgebracht und Silke Knauer stellt es Euch vor.

Ich muss wirklich malwieder gestehen, dass so eine Ausnahmekünstlerin wie Lucy Rose es geschafft hat, sich vor mir zu verstecken. Dabei finde ich den Namen schon so schön und als ich mir dann ein Video von Lucy angesehen habe, da dachte ich nur ‘Hey, diese Person passt genau zu Ihrem Namen‘.

Lucy Rose ist eine 28-jährige britische Singer-Songwriterin, die früh ihre Liebe zur Musik entdeckte und förderte. Lucy hat sich viel autodidaktisch beigebracht und auch das macht sie wieder zu etwas besonderem und vor allem ist sie für mich absolut authentisch.

Sie macht die Musik, die ihr gefällt, sie möchte niemandem damit gefallen und sie macht einfach zauberhafte Musik.Ich habe mir ihr neues Album angehört und fand eine klare, schöne, dominante Stimme vor, die begleitet wird durch unterschiedlich einsetzende Instrumente wie Gitarre und Schlagzeug, die sich aber nicht so richtig fügen wollen und gerne mal aus der Reihe tanzen. Aber vorab muss ich Euch erst noch die Geschichte zu diesem Album erzählen:

2015 erschien das zweite Album von Lucy Rose “Work it out“ und schaffte es damit auf Platz 9 in die UK-Album-Charts. Aber nicht nur das; es entstand auch eine wirklich große Fangemeinde in Südamerika. Lucy bekam sehr viele Posts und Tweets aus diesem Raum, die alle darum baten, dass sie auch in Südamerika auftreten soll. Und Lucy wollte nicht einfach eine Tour daraus machen. Sie wollte zu den Fans kommen, zu den Leuten, die ihre Musik mögen nach Hause kommen und natürlich auch ihre Musik für sie spielen.

Trotz Warnungen des Managements und auch verständlicher eigener Sorgen über so eine Reise, suchte sich Lucy eine Route aus mit Städten und Ländern Südamerikas und begann Ihre Fan-Reise zu planen. Über diese zauberhafte Geschichte gibt es einen Kurzfilm, den ich mir schon ansehen durfte und der einfach zeigt, was Menschlichkeit ist und was es bedeutet Menschen ernstzunehmen, sie wahrzunehmen und mit ihnen gemeinsam ein Stück zu gehen und ihnen etwas zurückzugeben.

Lucy Rose ist über ihren eigenen Schatten gesprungen und hat sich auf die lange Reise nach Südamerika begeben und hat dort mehr Menschlichkeit erfahren, als ihr jemals jemand hätte zeigen können. Ihr drittes Album und der Kurzfilm erscheinen am 07.07.2017 und sie handeln von dieser Reise und den Erfahrungen und ich kann Euch die Geschichte, die sie zu erzählen hat nur ans Herz legen.

Ich möchte gar nicht auf die einzelnen Songs eingehen – sucht Euch selber Eure Lieblingsgeschichte aus und erzählt sie weiter.

Musik verbindet Menschen und Lucy Rose hat Menschen mit Ihrer Musik verbunden.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*