Leoniden, Again and Again

Leoniden machen Hamburg unsicher

Leoniden morgen live in Hamburg

Leoniden morgen live in Hamburg

Morgen Abend spielen die Leoniden in Hamburg und Nele wird am Start sein.

Tötörö, Trommelwirbel bitte, fünf fesche Buben aus dem nordigen Kiel sind auf Tour!

Und wir werden nicht nur beobachten, wie sie morgen Abend die Wände der Großen Freiheit 36 in Hamburg abreißen werden, sondern sie vorher noch zum ganz persönlichen Pläuschchen treffen – yeah! 

Von heiter bis feuchtfröhlich

Und bei wem es immer noch nicht klingelt: die Rede ist von den Zuckerschnuten, die unter dem Namen „Leoniden“ heitere bis feuchtfröhliche Indie-Mucke über’s Land bringen. Da hätten wir einmal die Brüder Felix (Schlagzeug) und Lennart Eicke (Gitarre), Jakob Amr (Gesang), Djamin Izadi (Synthesizer) und JP Neumann (Bass). Einer süßer als der andere, als Gesamtkunstwerk jedoch betrachtet eine wildgewordene Feel Good – Indie Boyband, die Dir nicht nur das Köpfchen verdreht, sondern auch Dein Wohnzimmer zerlegt! Über ihre Entstehungsgeschichte müssen wir gar nicht erst großartig philosophieren – 08/15 Schülerband aus Kiel bla bla, die so, wie sie jetzt auf der Bühne entlang flitzt, schon seit 2014 existiert! Das macht insgesamt 5 süße Jährchen und eine Karriere so steil wie Toblerone.

Wirklich an den Jungs fasziniert mich, dass sie einen blanken, geschniegelten Band-Lebenslauf haben. Da gründet man mal eben sein eigenes Label, veröffentlich dort direkt ’ne EP, schiebt’n Album hinterher und schwupp, der Bums läuft. 2017 pflückten die Boys mit ihrem Album „Leoniden“ so einige Frauen- und Männerherzen vom Markt, zogen von Festival zu Festival und gehen nu’ schon in die dritte Runde ihrer „Kids will Unite“ – Tour! Unerhört. Das Verwerfliche daran: Wir können einfach nich’ genug kriegen! Ein bisschen wie mit Käffchen und Kippchen – wozu die Liebe zu Koffein und Nikotin unterdrücken, wenn man sowieso irgendwann abschmiert. Genau. Also liebt sie jetzt und innig, bevor es in 80 Jahren zu spät dafür ist!

Lebe, liebe, lache – JETZT!

Leoniden morgen live in Hamburg

Leoniden morgen live in Hamburg

Das is‘ nämlich auch genau das, was sie mit ihrer Mucke erreichen wollen – Love! Und davon ganz, ganz viel, im Hier und jetzt! Und um dies erfolgreich in die Tat umzusetzen, stecken sie all ihr Herzblut in die Band, all ihre Kreativität in die Musik und die Hosen in die Söckchen, um nich’ nur blendend zu performen, sondern dabei auch noch gut auszusehen! Es geht gar nicht mal darum, Texte für die Ewigkeit zu entwerfen, sich’n Sternchen auf dem Walk of Fame zu krallen oder mit The Kooks Backstage Schere, Stein, Papier zu spielen. Nein, nein, nein! Stattdessen soll getanzt werden, mit viel Gefühl, manchmal auch ohne, einfach so. Man soll komplett am Rad drehen, seine Erziehung für einen kurzen Moment zur Seite schieben, abschalten, mitgrölen. Und das ohne seinen Lippenstift nachzuziehen, den Schlüpfer zu richten, oder semi-geile Insta-Posts zu knipsen. Lebe den Moment. Oder so… Nur weniger cheesy – aber mit dem gleichen Hintergrund! 

Eine für alle, alle für eine

Schriller Indie-Rock zum Möbel Zerlegen. Funktioniert aber auch super auf der Autobahn, oder im Fitti, und überhaupt… Musik für jede Situation, für jeden Typ Mensch! Ob es sich dabei nun um BWL Studentin Jana, Yoga-Botschafter Thorsten oder Joachim hinter der Wursttheke handelt. Auch die ganz Ernsten unter uns werden früher oder später heimlich zum Leoniden hören in den Keller gehen. Ja ja, der Leoniden Hype kam, sieht und siegt. Kein Wunder, dass diesen Freitag auch schon wieder alles ausverkauft is’. So schnell kann man gar nicht gucken… Wie eine der zehn Plagen – denkt doch mal an die Heuschreckenschwärme! Sie kommen, fegen wie ein wildgewordener Indie-Mob durch die CIty, sorgen für absolutes Chaos und ziehen weiter in die nächste Stadt! …Nur eben in gut. Ich bin überzeugt, ein bisschen verknallt und freu’ mich auf einen Abend voller Ekstase, Nebelmaschinen, Ohrwurm-Hymnen sowie viertägigem Verlust meiner Stimme und Muskelkater ab dem Hals abwärts (…)

Was hinter diesem irren Indie-Wahn steckt und ob die fünf Buben wirklich so sweet sind, wie sie immer tun, werden wir Freitag vor dem Konzert herausfinden! Und wer sie jetzt schon wieder verpasst haben sollte, sollte mal durch sämtliche Festivals diesen Jahres schnuppern – egal ob Hurricane, Kosmonaut, Immergut, und und und… Irgendwo werdet ihr sie treffen! Ob ihr wollt und nicht. Und wenn Ihr sie nicht findet, finden sie Euch. Verlasst Euch drauf. 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*