Konzert: „Hangover Cruise“

Hangover Cruise mit FYE & FENNEK und Lui Hill

FYE & FENNEK beim Hangover Cruise

FYE & FENNEK beim Hangover Cruise

Johanna war am Donnerstag beim Reeperbahn Festival Event Hangover Cruise und hier erfahrt ihr, wie es war.

Am 20. und 21. September fand, im Rahmen des Reeperbahnfestivals in Hamburg, die „Hangover Cruise“, ein Event organisiert von Eventbrite und Filter Music Group, statt. Die „Hangover Cruise“ ist quasi eine Hafenrundfahrt, bei der jeweils an beiden Tagen zwei unterschiedliche Künstler eine Session spielen. Am 20. Lui Hill und FYE&FENNEK, am 21. Chef Special Music und Ziggy Alberts. Ich war am Freitag dabei und so war die Veranstaltung.

Morgens kurz vor zehn. Die Sonne scheint, der Wetterbericht verspricht noch bis zu 25 Grad heute in Hamburg. Ich steige auf das Boot „MS Klein Fritzchen“, auf dem die „Hangover Cruise“ stattfindet. Auf meinem Ticket steht, dass ich Hunger und einen ordentlichen Reeperbahnkater mitbringen soll, den hab ich zwar vergessen, bin durch das frühe Aufstehen aber mindestens genauso müde wie die anderen Gäste. Neben kostenlosen CDs, der Künstler, die heute spielen werden, gibt es „Frinks“ und Burritos. Pünktlich um 10 Uhr startet die Hafenrundfahrt und musikalisch läuft erstmal ein wenig entspannter Rap über Boxen. Die erste halbe Stunde kann prima dazu genutzt werden sich mit den anderen Gästen zu unterhalten, Fotos von der Elbphilarmonie oder der Speicherstadt zu machen oder einfach das tolle Wetter zu genießen. Ich wünschte nur, ich hätte einen Hut eingepackt.

FYE & FENNEK beim Hangover Cruise

FYE & FENNEK beim Hangover Cruise

Um Viertel vor elf startet dann der erste Act. Lui Hill wurde bereits im Januar vom Soundkartell vorgestellt, macht Elektro Pop und hat zuletzt mit seinem Song „5000 Miles“ viel mediale Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Die wird natürlich auch gespielt. Insgesamt sind alle Songs des Künstlers sehr ruhig, zum langsamen tanzen und bestimmt recht angenehm nach einer durchzechten Nacht. Während Lui Hill spielt, fahren wir vorbei am Elbstrand und großen Containerschiffen. Schnell wird auch klar, beide Bands kennen sich. Auf „Zugabe“-Rufe antwortet Lui Hill mit: „There´s another band playing after this. A really great band.“. Die Stimmung zwischen den Musikern angenehm, locker, das überträgt sich auch aufs Publikum und als nach einer halben Stunde dann FYE&FENNEK anfangen zu spielen, sind die Gäste auch endlich etwas wacher und bereit mehr zu tanzen. Trotzdem tanzt niemand so viel und euphorisch wie die Sängerin selbst. FYE&FENNEK freuen sich hier zu sein, das sieht man ihnen an. Auch sie spielen eine halbe Stunde, alles Songs ihrem Debütalbum „Separate Together“. Pünktlich um 12 Uhr legt die „MS Klein Fritzchen“ wieder an den Landungsbrücken an. Was für ein toller Morgen.

Lui Hill beim Hangover Cruise

Lui Hill beim Hangover Cruise

 

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*