Juanna

Dänische Powerfrau Juanna liefert Sound für die große Musikindustrie

Juanna aus Kopenhagen lieferte eine tolle erste EP

Juanna aus Kopenhagen lieferte eine tolle erste EP

Der krönende Abschluss. Das Sahnehäubchen. Nennt es wie ihr wollt. Das Soundkartell liefert Euch an diesem letzten März-Tag noch einmal eine tolle Neuentdeckung aus Dänemark. Wir stellen Euch die Kopenhagener Musikerin Juanna vor.

Wann gibt es das schon mal, dass eine Newcomer-Künstlerin aus Dänemark gleich das Zeug dazu besitzt auch über ihre eigene Landesgrenzen hinaus bekannt zu werden? Meistens gibt es noch ein paar Stolpersteine in den Karrieren dänischer Künstler und Künstlerinnen. Entweder wird auf Dänisch gesungen und man verschließt sich somit dem gesamten Rest Europas, der Dänisch einfach nicht versteht. Und das sind wirklich viele. Oder die Musik ist so speziell, dass sie kaum einem Booker hierzulande zuzumuten ist. Bei Juanna ist das anders. Hier tritt eine wahre Powerfrau vor uns, und die hat gerade mit ADDICTION eine erste EP herausgebracht.

Der Sound ist ziemlich vielversprechend. Er klingt schon stark nach dem, wonach Radios hier bei uns lechzen. Tolle Stimme, die sich verkaufen lässt. Endlich wieder eine weibliche Künstlerin, die nicht Rihanna, Lorde, Dillon oder sonst wie heißt und wieder mal einen Track raus haut, der von Haus aus im Radio gespielt wird, weil er ja schließlich nur gut sein kann.

Juanna tritt hier so ziemlich allen auf den Schwanz und wirft uns eine EP vor den Latz, die richtig knallt. Sie hat das Zeug dazu sich hierzulande gut zu verkaufen. Sie schaut unglaublich gut aus, hat eine radiotaugliche Stimme – wie wir so schön sagen – und strahlt eine starke Präsenz aus mit ihrer Musik. Da haben wir „Warfare“ oder „Rocket“, die vor Synthesizer-Pop nur so strotzen. Hier steckt richtig viel Energie drin und die elektronischen Rhythmen und Paukenschläge, treiben einen richtig an.

Juanna aus Kopenhagen lieferte eine tolle erste EP

Juanna aus Kopenhagen lieferte eine tolle erste EP

Im Moment ist sie ordentlich dabei sich einen Namen zu verschaffen. Gibt zahlreiche Interivews und wird auch auf renommierten Blogs wie Musikblogger.dk oder Bands of Tomorrow vorgestellt und gehyped. Das passiert im Moment alles andere als zu Unrecht. Juanna liefert hier einen wahrlich massentauglichen Sound ab, ohne, dass wir das zu negativ bewerten wollen. Er hat einfach nur verdientermaßen die Chance von den großen der Musikindustrie entdeckt zu werden.

Wenn ihr wollt, dass wir auch weiterhin solche Artikel schreiben, dann unterstützt unsere Crowdfunding-Kampagne!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*