Hugh

Hugh Elektronisches Quartett

Hugh aus London; Fotocredit: Haarry Conway

Hugh aus London; Fotocredit: Haarry Conway

Das Soundkartell stellt Euch heute in aller Kürze das Quartett Hugh vor.

Anfangs flackert alles. Es braucht ein bisschen bis Hugh dann direkt im Duett anfangen und den Track zu einem wuchtigen Electro-Pop Song machen. „This Is How It Starts“ ist zwar schon zwei Monate alt, aber nichtsdestotrotz eine schöne Nummer der vier Musiker um Andy Highmore, Joshua Idehen, Tino Kolarides und Izzy Brooks. Anfangs dachte ich ja es wäre ein Duo.

Was mir persönlich sehr gut an dem Sound der Briten gefällt ist die Tiefe und Schwere der Stimme. Schön warm und direkt ansprechend. Nicht kühl oder dergleichen, sondern vielmehr so wie eine weiche, warme Umarmung. Richtig schön und durchdacht gestalten sie wie wahre Kunstwerke ihre Songs. Künstlerisch sehr ansprechend und alternativ gehen Hugh hier vor.

Oder nehmen wir „Look Back In Laughter“ auch ein umwerfender Track. Der eher mit Sprechgesang auftrumpft. Die zuckersüße Stimme passt perfekt dazu und gibt dem ganzen ein gutes Gegengewicht. Der Song treibt und pulsiert, er lebt regelrecht. Und genau das ist es, was mir auch so gut gefällt. Mit jedem Mal hören entdeckt man neue Elemente. Neue Farben im Song. Wie schön ist das denn bitte?

https://soundcloud.com/hughofficialldn/thisishowitstarts

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*