Gassi gehen mit Rika(s)

RIKAS am 06. Dezember live in Hamburg

RIKAS auf Tour – Vorankündigung

RIKAS auf Tour – Vorankündigung

We proudly present you Rikas! Die Band mit dem tollsten, schönsten und zuckersüßesten Bandnamen weit und breit! Wieso, weshalb, warum? Ganz einfach, weil der Name eigentlich einen kleinen, süßen Schnuffi ziert, nämlich Rika! Rika, die kleine Hündin des Schlagzeugers Ferdi. Wie süß sie wirklich ist, wissen wir nicht, wir wissen nur, wie süß die Vier dahinter sind! Allesamt 24, allesamt in der Blütezeit ihres Lebens, kurz bevor mit 25 der Zerfall des menschlichen Körpers bedingt… Ergo: beste Voraussetzung, um eine super-duper gute Laune Indie-Pop Band zu gründen, ein super-duper gute Laune Indie-Pop Album herauszuhauen und damit super-duper gutgelaunt durch Europa zu touren! Was in der Zeit mit Rika passiert, wissen wir nicht. Aber falls diese zufällig ein vorübergehendes Zuhause sucht, wären wir nicht abgeneigt, die bessere Hälfte herauszuschmeißen und die linke Seite des Betts freizuräumen. Dies wird sich am 06. Dezember im Molotow klären, sobald wir die Vier vor der Nase sitzen haben und neben Schnack und Geplänkel ganz unauffällig eine Hundepatenschaft Rikas anbieten werden, dubdidu…

Die Band, die ursprünglich aus der totalen Versenkung Deutschlands kommt – nämlich Stuttgart – hat´s irgendwie geschafft, sich davon freizupopeln! Was als klassische Schülerband aus Kindheitstagen begann, entwickelte sich weiter zu einem feuchtfröhlichen Pionierstrupp, der sich mit einer BahnCard 100 und´n paar geschmierten Butterbemmen auf kleine, feine Weltreise begab und auf ganz lässig in sämtlichen Fußgängerzonen Europas diverse Herzchen schmelzen und die Beatles wieder aufleben ließ. Jawohl, die Beatles. Vereinzelt auch die Beach Boys, je nach Fußgängerzone und Stimmungslage… Und da hätten wir es wieder – eine Band, deren Existenz man dem vorzüglichen Musikgeschmack der Eltern zu verdanken hat! Klingt wie eine abgekartete, super schmalzige Gründungsgeschichte von viel zu überambitionierten Typen, à la `von der Straße auf die Bühne´, bla bla. Is´auch so. Nur, dass die vier nichts dem Zufall überlassen (…)

Ihr neustes Werk „Showtime“ ist nicht nur ein total genial durchkomponierter Disko-Brüller, sondern ganz nebenbei bemerkt auch noch ein verdammt durchfuchster Kniff, der jedes Marketingherz höher schlagen lässt! Gut eine Stunde haben wir uns damit auf Spotify auseinandergesetzt. Also, insgesamt 5, wenn man die Zeit des reinen Zuhorchens und Lauschens mitzählt, hehe… Das geübte Auge wird nämlich feststellen, dass sich in jedem Canvas – so nennt man die „Leinwand“ bzw. den Hintergrund eines jeden Songs – ein Buchstabe versteckt! Woah! Also ergeben all die schnuckeligen 12 Songs mit all ihren schnuckeligen Buchstaben ein Lösungswort. Aber was bedeutet das jetzt für uns, die allgemeinen Liebhaber und Liebhaberinnen? Ganz einfach: grenzenloses Glück und unendliche Freude gebühre dem, der die Nuss knacke! Oder, kurz gesagt: die Rikas verschenken eine selbstbemalte Fender Stratocaster, die nicht weniger sexy als ihre Schnurris ist. Grrr. Und um das Ganze zu toppen, darf der/die Auserwählte auch noch zu einer Show seiner/ihrer Wahl UND sich den Bums persönlich, mit Handschlag, Umarmung und Küsschen, in die Hand drücken lassen! Rikas, wir sind stolz auf Euch, Next Level Fanbindung. Und wenn Ihr jetzt denkt „Ah pf, easy peasy, zwei, drei Buchstaben und dat Ding is‘ meins“, ne. So funktioniert das nicht. Spätestens bei dem vierten Song werdet Ihr viereckige Augen und Wutanfälle bekommen, versprochen!
Selbst, wenn wir die Gitarre nicht bekommen sollten, werden wir zumindest bei ihrer Show im Dezember dabei sein und ihnen all die Dinge an den Kopf pfeffern, die Euch so auf dem Herzchen liegen – schreibt uns Eure Fragen in die Kommentare und wir werden entsprechende Nachforschungen betreiben!

RIKAS Live 2019:

12.11.2019 Erlangen; E-Werk
13.11.2019 Frankfurt; Das Bett
14.11.2019 Luxemburg (LUX), De Gudde Wëllen
15.11.2019 Saarbrücken, Studio 30
21.11.2019 München, Strom
22.11.2019 Wien (AT), Rhiz
23.11.2019 Linz (AT), Stadtwerkstatt
26.11.2019 Freiburg, The Great Räng Teng Teng
27.11.2019 Tübingen, Sudhaus
28.11.2019 Köln, Artheater
29.11.2019 Hannover, Bei Chez Heinz
30.11.2019 Kassel, Schlachthof
03.12.2019 Münster, Gleis 22
04.12.2019 Bielefeld, Movie
05.12.2019 Bremen, Lagerhaus
06.12.2019 Hamburg, Molotow
07.12.2019 Flensburg, Volksbad
10.12.2019 Leipzig, Moritzbastei
11.12.2019 Dresden, Altes Wettbüro
12.12.2019 Berlin. Badehaus
13.12.2019 Würzburg, Cairo
14.12.2019 Stuttgart, Im Wizemann

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*