Fünf Tracks und zehn Musiker

EP-Release von „Fritz Unsigned“

Heute ist der Release einer ganz besonderen EP namens “Fritz Unsigned” und sie stammt nicht von einer speziellen Band, sondern von fünf unterschiedlichen Bands wie Anne Haight oder von Tom Klose, deren Songs geremixed wurden. Das Soundkartell kann euch diese EP nur wärmstens empfehlen.

Oftmals müssen wir Dinge tun, die sich für uns finanziell nicht lohnen. Der Aufwand gleicht sich dann in diesem Sinne nicht aus. Die Leidenschaft und das Engagement sehen nur diejenigen, die es wissen. Bei der EP “Fritz Unsigned” handelt es sich um ein solches Projekt, das von rbb und dem Moderator Christoph Schrag der Sendung “Unsigned” angeschoben wurde.

Das Konzept ist folgendes: Die Künstler Anne Haight, Tom Klose, Peter Piek, Dota, METRYK haben jeweils einen Song zur Verfügung gestellt. Zu diesen fünf Musikern gesellten sich dann nochmal fünf sogenannte Remixer, die sich jeweils einen der Songs vornahmen.

Jenes Projekt der EP ist ein erstaunlich gutes Konzept. Die Musik darauf ist zudem exzellent arrangiert und überhaupt geht es denjenigen nicht darum mit der EP Geld zu verdienen. Deshalb gibt es die fünf Titel auch als Freedownload auf Bandcamp.

Ziel ist es, dass die Künstler gehört werden und davon gibt es durch die Remixe ja 10 an der Zahl. Mehr geht sowohl qualitativ wie auch quantitativ nicht. “Fritz Unsigned” beinhaltet dabei ein breites Spektrum an unterschiedlichst arrangierten Tracks. So wird “Born A Lion” von Tom Klose von Jim Hickey äußerst düster und bedrückend dunkel gemixed.
Dazu gesellt sich dann mit “Konfetti” von Dota und dem Remix von Dare Deep ein frohlockender und beschwingter Track.

Wir hören heraus, dass die EP eine große freundschaftliche Zusammenarbeit ist. Hier hat der eine versucht dem anderen zu helfen. Sie schaffen dadurch eine wundervolle Synergie und kreieren eine Platte, die es so in dieser Form noch nicht gegeben hat.

Falls ihr Berliner Leser und Hörer heute Lust habt zur Record Release Party zu kommen, dann solltet ihr ab 20 Uhr in Willy Möllers Holzkohle Bar in der Leinestr. 54 in Berlin Neukölln erscheinen. Jim Hickey und Peter Piek spielen dort dann u.a. auch live!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*