Film-Tipp: „Liam Gallagher: As It Was“

Geliebt, gehasst, vergöttert: Film-Tipp: „Liam Gallagher: As It Was“

Liam Gallagher: As it was Dokumentation

Das Soundkartell empfiehlt Euch dieses intime Porträt von Aufstieg, Fall und Wiederaufstieg eines der größten Exzentriker in der Musikwelt. Und Redakteur Wolfgang Baustian gibt einen Einblick in die zugehörige Doku.

Okay, es gibt bestimmt Menschen, die bei dem Satz „Hey, möchtest Du vielleicht den Film zu Liam Gallagher vorab sehen und was drüber schreiben … gibt auch `ne Verlosung“ bestimmt fast in Ohnmacht gefallen wären. Nun möchte ich mich an dieser Stelle outen, denn ich war nie „der große Oasis Fan“. Und vielleicht hätte es deswegen keinen besseren geben können, um zu mindestens eine neutrale Meinung abzugeben. Und was hätte Liam dazu gesagt? „Natürlich ich … wer sonst? Fickt Euch!

Na, wenn das keine saubere Einleitung zum Doku-Film „Liam Gallagher: As It Was“, welcher das Ende Oasis mit der Trennung der Gallagher-Brüder, die tiefe Depression von Liam samt folgender Scheidung sowie die Rückkehr als Solo-Interpret mit dem bekannten Erfolg dokumentieren soll. Spannend war dabei für mich, ob es nun darum geht, eine Ikone endgültig vom Denkmal zu stürzen oder der Welt zu zeigen, dass hinter dem egozentrischen, selbstverliebten Megastar doch sowas wie eine menschliche Seele steckt, die Familiensinn und Emotionen zeigen kann.

Ich hoffe hier nicht all zu viel zu Spoilern, wenn ich verraten kann, dass es in „Liam Gallagher: As It Was“ um Letzteres geht. Wie knapp Liam an einem größeren psychischen Fiasko nach dem Aus von Oais wirklich vorbei geschrammt war, wird bestimmt auf immer sein Geheimnis bleiben. Doch wie es das Schicksal wie so einiger bunter Persönlichkeiten im Musik-Business zeigt, scheint es irgendwer da oben doch mit der Vergötterung hier und da sehr gut zu meinen. Auch wenn die oft zitierte Muse auch hier wieder die das Schicksal des weiteren Werdegangs von Liam Gallagher die entscheidende Richtung gegeben hat.

Liam Gallagher in der rasanten Doku über seine Karriere

 

Gut, über einige der Formulierungen, wie größter Rock´n Roll Star aller Zeiten, lässt sich bestimmt vortrefflich diskutieren und wird je nach Musikvorliebe abgenickt oder der Mittelfinger gezeigt. Dennoch muss man neidlos anerkennen, dass Liam Gallagher, ob nun mit Oasis oder Solo, zuerst eine ganze Epoche geprägt und später als Meilenstein der Musikgeschichte nicht mehr wegzudenken war … oder ist! Und natürlich lässt es sich nach wie vor vortrefflich über die Person Liam Gallagher streiten, der zu seinen besten (oder eher schlechtesten?) Zeiten ein echt ekeliges Arschloch sein konnte, aber auf jeder Bühne sein Genius unter Beweis gestellt hat. Halt eine echte Rampensau. Tja, und was wäre der Rock´n Roll ohne Skandale, Drogen, Orgien, Schlägereien und zertrümmerte Hotelzimmer.

So bekommt der wohlgesinnte Zuschauer in gut Eineinhalb Stunden einen Rück- Ein- sowie Überblick vom Niedergang eines Stars bis hin zum glorreichen Wiederaufstieg geboten, der selbst heute noch generationsübergreifend Hallen oder Stadien mit Hunderttausenden von Menschen füllen kann, die wie in einem Bann gefangen „Liam, Liam“ skandieren und völlig außer sich einen Menschen abfeiern, der für einige von uns wie der Messias sein muss. Auch wenn er dafür nicht einmal über Wasser gehen muss. Auf den Punkt gebracht, ist „Liam Gallagher: As It Was“ ein toll geschnittener Musikfilm, der von seiner Dramatik sowie seinen Spirit lebt. Und natürlich dem Charisma eines Liam Gallagher, der manchmal echt eine Nervensäge sein kann, aber dafür auch ziemlich genial ist. Hey, und einen Chris Martin gibt es ja nun bereits 😉




Und mit ein wenig Glück könnt Ihr einen von zwei Download-Codes gewinnen und Euch somit Liam Gallagher in Euer Wohnzimmer holen. Nenn uns dafür Euren Nr. 1 Hits von Oasis oder Liam Gallagher. Dazu entweder direkt hier oder auf einer unserer vielen Socialmedia-Plattformen den entsprechenden Beitrag kommentieren. Teilnahmeschluss ist der 01. Mai um 22:00 Uhr. Viel Glück!

Eine Antwort zu “Film-Tipp: „Liam Gallagher: As It Was“

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*