Fil Bo Riva auf Deutschlandkurs

Fil Bo Riva auf Deutschlandtour

Fil Bo Riva auf Tour - Fotocredit: Juliane Spaete

Fil Bo Riva auf Tour – Fotocredit: Juliane Spaete

Kommende Woche startet die große Deutschlandtour von Fil Bo Riva.

Nachdem wir uns bereits mit unseren Lieblingen von „Fil Bo Riva“ zu ‘nem Plausch und Franzbrötchen getroffen haben, spielen sie nun endlich auch einige Konzerte in Deutschland! Angefangen mit Hamburg, unserer Perle, vor ausverkauftem Publikum und einer Vorband im Gepäck, die schon bald in aller Munde sein wird: „Say Yes Dog“ heißen die Burschen und werden vor DER Show des Jahres am Mittwoch ebenfalls von uns ins Kreuzverhör genommen und mit Fragen und Liebesbekundungen überschüttet werden! Warum wir uns so sehr darauf freuen, „Fil Bo Riva“ endlich live zu sehen, erfahrt Ihr – Trommelwirbel bitte – JETZT! Anbei gute Gründe, bei wenigstens einer ihrer Shows dabei zu sein: 

Charme, Esprit und musikalische Höchstleistungen

Ich hatte schon immer was für Italien, italienisches Essen, italienische Musik, und vor allem italienische Männer übrig, schluchz… Und „Fil Bo Riva“ vereinen immerhin drei von vier Dingen in einem! Man hört die Klassikeinflüsse, das Temperament, die aufgehende Sonne über der Toscana. Da wäre einmal der Song ‚L‘impossible‘, der mal eben auf einer Luftmatratze schwimmend auf Sardinien entstand. Da Filippo allerdings keinen Stift dabei hatte, sang er Ton für Ton, Zeile für Zeile auf ein Telefon ein (…) Er hat also mal eben, so ganz nebenbei, einen Ohrwurmhit aus dem Boden gestampft, der sich mir nichts Dir nichts in mein Herzchen brannte. Im Urlaub. Limo schlürfend auf ’ner Luftmatratze. Wow. Wuschelkopf Felix an seiner Seite darf man jedoch nicht weniger Beachtung schenken! Obwohl der Gute sich immer als Meeresbiologe zwischen Pinguinen und Delphinen sah, hat‘s auch ihn irgendwann zur Musik getrieben. Heute is‘ er in erster Linie für die Melodien, Filippo für die Texte zuständig. Zusammen ergänzen Sie sich wundervoll, ein Dreamteam wie es im Buche steht und zwei musikalische Köpfe, die ich seitdem in meiner „Indie-Irgendwas“ Schublade nicht mehr missen möchte! Hach. Bin ’n bisschen verliebt.Auf der Bühne werden wir die Jungs dann zusammen mit drei Mitstreitern erleben! Also insgesamt fünf junge Musikern, die dem Projekt „Fil Bo Riva“ ordentlich Leben einhauchen werden, hui… Man darf gespannt sein! 

Vom ersten Kennenlernen hin zu Schmetterlingen im Bäuchlein

„Killer Queen“ und „Head Sonata“, die Tracks dürften die meisten kennen! Das sind zumindest die ersten beiden Dates, die ich mit „Fil Bo Riva hatte“, die Songs, die für ein erstes Kennenlernen sorgten und mich dazu veranlasst haben, mehr zu wollen… Auf ihrer neusten Platte „Beautiful Sadness“, die nich‘ nur meine Liebste des Jahres ist, sondern auch eine emotionale Reizüberflutung bietet, findet man neben zahlreich großartigen Werken den Mörder-Track schlechthin! „Different But One“ heißt dieser und hat mich ganz so nebenbei erwähnt dazu veranlasst, eine dreißigseitige Analyse des jeweiligen Stücks für mein Musik-Studium zu schreiben (…) SO gut is‘ er, dass ich den Drang verspüre, mich intensivst mit ihm auseinanderzusetzen. 

Fil Bo Riva auf Tour - Fotocredit: Juliane Spaete

Fil Bo Riva auf Tour – Fotocredit: Juliane Spaete

Different But One

…und SO gut is‘ er, dass er in unserer Ankündigung extra einen eigenen Absatz bekommt, hehe! Aber nu‘ genug um den heißen Brei schwadroniert: bei „Different But One“ handelt es sich um einen neun, fast zehnminütigen Song, der mehrere ursprünglich angefangene, doch nie vollendete Songskizzen in sich trägt.  Seinetwegen musste die Vinyl extra auf ein höheres Format gedruckt werden und seinetwegen darf bei uns zuhaus‘ seit Tagen nichts anderes mehr aus den Lautsprechern dudeln… Einige der Songskizzen wird man vielleicht sogar wieder erkennen! Da wäre zum Beispiel „Go Rilla“, ein Track, den wir von Anfang an mochten – verrückterweise existierte dieser erst nach „Different But One“ und verrückterweise haben sie vor, zuletzt genannten bei ihrem Konzert zu performen… Und, versteht Ihr langsam, woher unsere Begeisterung für „Fil Bo Riva“ rührt..?

Hol dir jetzt das Album von Fil Bo Riva:

Video is‘ übrigens auch ganz schnuckelig! Aber live sind sie eben immer noch am schnuckeligsten, hehe. Macht Euch auf einen spannungsgeladenem Konzertbericht gefasst – wir melden und Mittwoch, live und in Farbe, aus der Großen Freiheit wieder! 

Fil Bo Riva auf Tour:

24.04.2019 – Hamburg, Große Freiheit 36- Tickets
26.04.2019 – Hannover, Capitol – Tickets
27.04.2019 – Münster, Sputnikhalle – Tickets
28.04.2019 – Antwerp, Trix – Tickets
30.04.2019 – Paris, Backstage – Tickets
01.05.2019 – London, Oslo – Tickets
02.05.2019 – Amsterdam, Paradiso – Tickets
08.05.2019 – Dresden, Scheune – Tickets
09.05.2019 – Munich, Muffathalle – Tickets
10.05.2019 – Salzburg, Rockhouse – Tickets
11.05.2019 – Linz, Posthof – Tickets
14.05.2019 – Lausanne, Le Romandie – Tickets
15.05.2019 – Zurich, Dynamo – Tickets
16.05.2019 – Nuremberg, Z-Bau – Tickets
17.05.2019 – Zwickau, Alter Gasometer – Tickets
23.05.2019 – Kassel, 130bpm – Tickets
24.05.2019 – Frankfurt am Main, Sanktpeter – Tickets
26.05.2019 – Dortmund, FZW – Tickets
27.05.2019 – Cologne, Gloria- Tickets
30.05.2019 – Berlin, Huxleys – Tickets

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*