Das Soundkartell präsentiert: egoFM Lokalhelden – The Targets Of Principal

Das Soundkartell präsentiert: egoFM Lokalhelden – The Targets Of Principal

In der dieswöchigen Ausgabe der egoFM Lokalhelden gibt von der Band The Targets Of Principal blutjungen Indie-/Alternativerock aus Traunstein im Chiemgau. Wie diese ehrgeizige junge Band klingt erfahrt ihr ab 15 Uhr live & unplugged bei Dominik. Das Soundkartell stellt sie euch jetzt etwas näher vor.

Die Artic Monkeys waren ihrerzeit auch nicht viel jünger als sie mit ihren ersten Songs Aufsehen erregten. Was dann folgte und welchen Weg sie bis heute nahmen ist denkbar jedem klar. Zwischen 17 und 18 Jahren sind auch die Mitglieder der Chiemgauer Band The Targets Of Principal und so langsam aber sich hat man den Eindruck, als ob sich der Chiemgau zum neuen Hotspot für guten britischen Sound wird.

Nach den Mustard Tubes oder List, die mittlerweile beide durchstarten, folgen nun auch die fünf jungen Herren, die mit ihrem Indie-/Alternativerock Aufsehen erregen. Vor nicht allzu langer Zeit erschien ihre Debüt EP „Amsterdam“, woraufhin ihre Single „I`am Grotesque“ erschien. Alles andere als grotesk ist dabei ihre Musik, die sie machen und es ist zu erwarten, dass sie mit diesem Sound noch größer durchstarten werden. Dabei fing das Projekt Band ganz klassisch an und man lernte sich in den gemeinsamen Gitarrenunterrichtsstunden erst so richtig kennen, bis sie auf die Idee kamen eine Band zu gründen.

 

Gott sei Dank muss man da sagen haben sie sich als Band gefunden, denn ihre Musik besitzt einen hohen Wiedererkennungswert und das, obschon man fast tagtäglich von neuer Indie-Musik zugeschüttet wird. Fast schien es so, als ob die deutsche Szene mit der britischen, australischen oder der skandinavischen nicht mithalten könnte. Doch so entpuppt sich seit ein paar Jahren die Szene als konkurrenzfähig. Ihr ehrgeiziges Ziel lautet seitdem ihren eigenen Sound und Weg zu gehen und bloß nicht so zu klingen wie die unzähligen „The-Bands“.

 

 

Wer den gleichnamigen Track zur EP „Amsterdam“ hört, erkennt sogleich, dass sie ihre Musik auf den einprägsamen Gitarrensound stützen. Zu dieser gesellt sich der Gesang von Patrick, der nich nach 0815-Indiemusik klingt. Es ist bei einer solch professionellen Produktion der EP und ihres Materials durchaus verwunderlich, warum sie bisher noch keine Unterschrift unter einen Plattenvertrag gesetzt haben. Wenn man sich hingegen den Texten ihrer Songs selbst widmet so fällt auf, dass diese von zwischenmenschlichen und gesellschaftlichen Ideen handeln, aber auch die Thematik der Abgeschiedenheit, in freier Natur zu leben behandeln.

Allzu viele Töne ertönen bei den Targets Of Principal im Netz noch nicht, auch wird man über ihre Facebookseite noch nicht einmal auf eine Homepage verlinkt. Doch stöbert man auf ihrem Youtubechannel so stößt man auf einen Song namens „Friends“, welcher in einer akustischen Version aufgezeichnet wurde. Lässt man diesen einspielen so muss man erstaunt sein darüber wie grandios dieser Song klingt. Schaltet man das Bild weg, so meint man einer Band wie The Kooks oder dergleichen zu lauschen. So stimmgewaltig ist dieser Track und so wundervoll knartzig spielt er dabei seine Gitarre.

Es ist nur zu hoffen, dass sich The Targets Of Principal den Ehrgeiz weiterhin so hoch auf ihre Fahnen schreiben, denn in ihnen steckt eine Menge Potential. Dies gilt es auszuschöpfen und weiterhin an sich zu arbeiten, vor allem aber an einem Album. Wenn sie weiterhin diesen Weg gehen und sich musikalisch auch noch etwas mehr abgrenzen im Bereich des Indie-/Alternativerock so ist ihnen eine rosige Musikerzukunft gewiss. Man sollte sich wie gesagt stets das Beispiel der Mustard Tubes vor Augen halten, diese haben mittlerweile mit ihrer Musik auch den Sprung geschafft, raus aus der „Regionalität“ hinein ins deutschlandweite Musikerleben.

Zu guter Letzt könnt ihr die Aktivitäten der Targets Of Principal auf ihrer FACEBOOKSEITE verfolgen. Das nächste Konzert, das ansteht spielen sie am 09. März im Backstage in München.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*