egoFM Lokalhelden: Ohrange – Singer/Songwriter Duo aus Regensburg

egoFM Lokalhelden: Ohrange – Singer/Songwriter Duo aus Regensburg

egoFM Lokalhelden: Ohrange

egoFM Lokalhelden: Ohrange

In den heutigen egoFM Lokalhelden geht es insbesondere um das Leben und dessen teils großer Gelassenheit. Damit beschäftigen sich die Regensburger von Ohrange in ihrem alternativen Singer/Songwriter Sound ab 15 Uhr live & unplugged bei Dominik. Wie unter anderem auch ihr neues Album „[er]leben“ klingt erfahrt ihr hier!

Es geht um das Leben. Das Erleben. Die Erfahrung, wenn einem im Leben Gutes widerfährt. Darum wie abwechslungsreich und bunt das Leben doch ist.
Diese Thematik verarbeiten Ohrange seit 2009 mit Erscheinen ihrer ersten EP „Locker vom Hocker“ in ihren Songs. Zwei Jahre später folgte dann das erste Ohrange Album und schon darin spiegelt sich die lebensfrohe Einstellung, die die beiden Regensburger Manulo und Basti verbreiten wieder.
Wiederum zwei Jahre später, also jetzt vor kurzem erschien das zweite Studioalbum. Sie haben es treu ihrem Motto „[er]leben“ getauft und darauf finden sich 13 sommerliche und muntere Songs, die allesamt auf Deutsch getextet wurden. Wenn es allerdings nach der Band gegangen wäre, hätten sie auf jenes Werk gerne noch ein paar Tracks gepackt. So kreativ waren Manulo und Basti in den letzten zwei Jahren unterwegs.

Die Besetzung der Band ist dabei schon von der Gründung an klar aufgeteilt. So kümmert sich Manulo neben seinen Gitarreneinlagen um die Entstehung der deutschen Texte. Basti ist dabei das wichtige Standbein von Manulo und unterstützt die Musik elementar durch die Rhythmus-Begleitung und seine Backgroundvocals. Die Zusammenarbeit verläuft dabei seit der Gründung mehr als harmonisch, fast schon brüderlich. Nur so, in diesem freundschaftlichem Verhältnis lässt sich auch erfolgreich Musik machen. Musikalisch gesehen bieten sie eine relativ bunte Mischung einerseits aus dem alternativem Singer/Songwriter Genre und auf der anderen Seite spielen sie in Hippie-Reggae Manier lässigen Pop.

Bevor sie jetzt so professionell ihren Weg ins Studio fanden, waren sie vor allen Dingen als Straßenmusiker in und um Regensburg aktiv. Dadurch besitzen Ohrange auch eine ganz besondere Nähe zum Publikum und wissen auch wie schwer es einer Band fällt sich ein Publikum zu erspielen und vor allem mit der Leidenschaft Musik zu machen Geld zu verdienen.
Mit „[er]leben“ machen Ohrange nun den entscheidenden Schritt zur musikalischen Selbstständigkeit. Sie bleiben auch in den folgenden neuen 13 Tracks stets akustisch und die Instrumentierung ist nach wie vor recht schlicht gehalten. Umso erstaunlicher welch wundervollen Sound sie dabei aus den Tracks wie „Leuchtturm“, „Heimatwelle“ oder in „Darauf Kommt Es An“ zaubern. Nicht allzu laut, dafür aber umso einfühlsamer sind die neuen Tracks geworden. Sie tauchen dabei in wahrlich große Gefühlswelten ein. Die rundum positive Einstellung zum Leben oder es geht darum zu erklären, welche Bedeutung der Begriff „Heimat“ trägt.

Aus „[er]leben“ haben Ohrange wahrlich eine weitere Ohrenfrucht reifen lassen und sind ihrem ursprünglichem Sound treu geblieben. Auch oder obwohl die Musik der Regensburger von der Lebensenergie lebt, so kommen sie auch nicht ohne ihren melancholischen Tracks wie in „Distanz“ oder „Weit Weit Weg“ aus. Auch im zweit genanntem Track fällt auf, dass der Sound fülliger geworden ist. So finden wir nun einen Bass und auffälligere Schlagzeugbeats. Doch nicht nur diese zwei neuen Elemente fallen auf, sondern auch die Gitarrenläufe sind ausschweifender und weitläufiger geworden. So finden wir in „Genieße Es“ eben genau jene ausgefeilteren Gitarrenmomente.

Die Musik der beiden Oberpfälzer passt exakt zum nun immer wärmer werdenden Wetter und den ersten richtig warmen Sonnenstrahlen. Mit „[er]leben“ beweisen sich Ohrange auch selbst, dass es möglich ist, sich mit genau der Musik, die man liebt und fühlt sich eine sehr große Fangemeinde zu erspielen.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*