Dockville 2015

Wir sind dabei: Dockville Festival 2015

Dockville 2015; Credit: Dockville Presse

Dockville 2015; Credit: Dockville Presse

Vom 21. bis 23. August findet auch dieses Jahr im wunderschönen Hamburg der Dockville Festival 2015 statt. Das Soundkartell wird dabei sein und enthüllt Euch mal so unsere Specials, die wir mit Euch in den Wochen bis zum Festival vorhaben.

Es ist schon unfassbare 2 Jahre her, dass wir das letzte Mal beim Dockville Festival zugegen waren. Dieses Jahr aber steht das Dockville Festival 2015 ganz oben auf meiner Liste der Must-Have`s. Seitdem ist mir das Festival als eines der schönsten Festivals in Deutschland in Erinnerung geblieben. Mitten in Hamburg, auf dem Hafen-Gelände. Visuals, die die Bauten im Hafen bestrahlen und eine Stimmung, die so nicht in Worte zu fassen war. Auch dieses Jahr legen wir große Hoffnungen in das Festival. Und dazu gehört natürlich ein gutes Line-Up.
Mit dabei sind da dieses Jahr Größen wie Interpol, Caribou, Django Django, Josè González, Pool, Prinz Pi, Die Orsons, FM Belfast, Friska Viljor, HVOB, Darwin Deez, Blomqvist, Rangleklods, AV AV AV, Fatoni und viele viele mehr.

Da liegt der Schwerpunkt schon auch wieder auf Open Air Electro & Electronica, was bei strahlendem Sonnenschein natürlich passt wie ein eiskaltes Astra und ein chilliger Platz in einem Liegestuhl. Es gibt natürlich aber auch viel Kunst, viel Raum und Platz für Popkultur und kreative Menschen, mit denen es sich lohnt mal ein Bierchen zu trinken.

Neben den größeren Acts gibt es beim Dockville Festival 2015 aber auch einige kleinere, unbekanntere Bands aus Hamburg, Berlin und dem Rest Europas und dem widme ich mich auch dieses Jahr in ein paar Specials. Dazu gehören Künstler wie Findus, IAMNOBODI, Ought, INTO LALA, Golf, Trashlagoon, HADE und Fjörn & Branz. Dazu findet ihr wöchentlich ein Special zu jedem der Künstler. Also seid gespannt. Wir haben bereits hier damit angefangen. Das Dockville Festival 2015 wird großartig! Es wird mein persönliches Festival-Highlight in Deutschland, vermutlich.
Vom Festival selbst versuche ich natürlich auch live über Instagram, Twitter und Facebook zu bloggen. So könnt ihr sozusagen auch indirekt mit dabei sein.

Hier bekommt ihr nochmal einen kompletten Überblick vom Line-Up.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*