Dan Owen

Dan Owen großer Sound aus Kleinstadt

Dan Owen beim Soundkartell

Dan Owen beim Soundkartell

Das Soundkartell stellt Euch heute den britischen Songwriter Dan Owen vor.

Etwas schnulzig zwar und viel Pathos. Das hätte ich von dem britischen Lockenkopf Dan Owen nicht erwartet. Eher etwas keckes, freches. Der Track „Made to Love You“ lädt vom Titel her allerdings dazu ein, einen Schmusesong zu erwarten. Doch irgendwie schafft es der Brite daraus einen tollen Pop-Song zu formen. Der gerade so die Kurve weg von der absolut triefenden Schnulzigkeit hin zu einem echt guten Songwriter schafft.

Ein Kraftakt, der auch während des Hörens andauert. Der aber durchaus überzeugen kann und wenn er mal geschafft hat, geht das auch gleich viel einfacher von der Hand. 23 Jahre ist der Songwriter gerade mal und irgendwie erinnert mich die Stimme an die von George Ezra. Tief pechschwarz und triefend vor Emotionalität. Ein wahres musikalisches Wunder, dass das alles in Dan Owen steckt.

Über 22.000 Facebokfans aber nur knapp 2.000 Plays auf Soundcloud. So war das vor vier Wochen, als ich den Artikel geschrieben hatte. Das ist schon auch eine krasse Diskrepanz und irgendwie auch kaum zu erklären. Zeigt aber, dass es schwer ist die mobile Facebookmasse dazu zu bewegen, dass sie sich auch die Songs ihrer Künstler anhören.

Dan Owen aus Shrewsbury macht das fantastisch. Am 19.10 kommt seine EP „Open Hands & Enemies“ raus. Die solltet ihr auf dem Schirm behalten und Euch reinhören.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*