Dale Mckay

Dale Mckay Musiker zum Vollzeit-Job

Dale Mckay aus Sheffield

Dale Mckay aus Sheffield

Das Soundkartell stellt Euch heute den britischen Songwriter Dale Mckay im Review vor.

Es ist ein altes Leid. Musiker können nicht oder nur kaum von ihrer Musik leben. Also von dem, was sie wirklich lieben. Das muss man sich mal vorstellen. Du arbeitest und steckst alles an Herzblut rein, aber leben kannst du davon nicht. Dale Mckay macht auch Musik. Und das ziemlich gut, wie ich finde. Dabei arbeitet er noch nebenher in einem Vollzeit-Job. Was da an kreativen Ressourcen liegen bleibt, unvorstellbar.

Mit „Make You Happy“ bin ich kürzlich auf einen Song von ihm gestoßen, der für den ein oder anderen Musikliebhaber vielleicht banal klingen mag. Also allein die Lyrics sind keine Überraschung oder etwas Neues. Aber darum geht es mir in dem Fall nicht. Denn Dale macht trotzdem gute Musik und dennoch muss er malochen. Seit 10 Jahren schreibt er bereits eigene Songs, seitdem orientiert er sich auch stark eher im Pop-Bereich.

Die Stimme dafür hat er. Denn die ist großartig. Er hört sich nicht an, wie einer der 24/7 an einer Maschine rumschraubt, sondern eher was für seine Stimme macht. Für mich ist Dale Mckay eine gute neue Musikentdeckung. Klar könnte es ein bisschen vielfältiger sein, was er da an seiner Gitarre macht. Aber trotzdem ist das gut, keine Frage. Und das eben immer unter dem Gesichtspunkt, dass er nebenher noch hart jobbt. Das musst du erstmal auf die Beine stellen. Und wer weiß, wenn hier der richtige Ansprechpartner den Song zur richtigen Zeit hört…

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*