Changing Gears

Changing Gears Neuentdeckung aus Dublin

Changing Gears aus Dublin

Changing Gears aus Dublin

Das Soundkartell stellt Euch heute die Band Changing Gears aus Dublin im Review vor.

Es ist Samstag und ich möchte Euch liebend gern die Powerpop Band Changing Gears aus Dublin vorstellen. Mit „Communicate“ erschien kürzlich auch ein neues Album der Band und darauf finden sich acht Tracks der Band, die wirklich sehr eigenwillig daherkommen. Sie versuchen so eigen zu klingen, wie es nur geht. Versuchen dabei aber nie der Eigenwilligkeit völlig freien Lauf zu lassen. Sonst würde das nicht funktionieren.

Changing Gears sind eine echte Newcomer-Band, die unglaublichen Spaß daran hat sich auszuprobieren. Sie mischen dabei Indie, Pop und New Wave. Irgendwie wirkt das auch sehr psychedelisch. Nehmen wir zum Beispiel mal „Oh Hell“. Wabernde Gitarren eröffnen den Song und im Song selbst variieren sie so stark im Rhythmus, dass man den Track mindestens ein zweites Mal hören muss, um rein zu kommen.

Kraftvoll ist das, was die Iren hier präsentieren. Mit einer ordentlichen Portion Herzblut und einer Verspieltheit, die wir selten hören. Sie grenzen sich ganz klar vom üblichen Indie ab und gehen in eine ganz eigene Richtung. Daran muss auch ich mich erst gewöhnen. Finde aber, dass es für eine solche Newcomer-Band beachtlich klingt, was sie mit ihrem neuen Album auf die Beine gestellt haben. Eine gute Produktion und ein Sound, der keinesfalls beliebig klingt.

Entdeckungen aus Dublin gibt es sowieso viel zu wenige. Deshalb bin ich froh, dass ich die mit Changing Gears gemacht habe. Auch, wenn die Musik wohl zu sehr in der Nische hängt, als, dass sie noch bekannter werden könnte.

 

[tiny_coffee]

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*