Bells Echo

Neuentdeckung aus Dänemark: Bells Echo

Bells Echo; Credit: Simon Fehlmosn

Bells Echo; Credit: Simon Fehlmosn

In diese KW 49 möchten wir gemeinsam mit Euch mit einem Musiktipp aus Kopenhagen starten. Das Soundkartell stellt Euch die sechsköpfige Indie-Band Bells Echo vor. Wie die Band klingt und alles weitere erfahrt ihr hier bei uns.

Die Band hat ihre Base in Kopenhagen. Von dort haben wir in den letzten Jahren immer wieder großartige Neuentdeckungen in unsere Musiksammlung aufnahmen dürfen. Bells Echo gehört nun mit großer Sicherheit auch dazu. Sowohl ihr Indie Sound, als auch ihre bisherige Unbekanntheit haben uns sehr überrascht.

Auf Facebook kommen sie gerade noch nicht über die 350er Marke hinaus. Das heißt für uns aber auch, dass wir sie hier an dieser Stelle als absoluter Geheimtipp behandeln dürfen.
Als Einflüsse geben sie eine Reihe an bekannter Bands wie The Shins, Real Estate, Feist, Red House Painters, Teitur, Thomas Dybdahl oder Bon Iver an.

Hören wir ihren ersten Song “The Last Song”, so können wir diese Eindrücke sofort bestätigen. Hier tauchen sie mal eben in die Singer-Songwriter Welt ein und dort tauchen sie dann wieder in einem ganz klassischen Band-Sound wieder auf, der allerdings so gar nicht nach 0815-Indie klingt. Wobei sie über sich selbst sagen, dass ihr Songwriting auf dem einfachsten Gitarrenriffen basiert.

Bells Echo; Credit: Simon Fensholm

Bells Echo; Credit: Simon Fensholm

Ihr Debütalbum erscheint noch nächstes Jahr. Bei der Intonierung ihres ersten Songs und dem Sound, der dort beim Teaser präsentiert wird, sind wir höchst gespannt, wie das Werk klingen wird.
Wir sind uns sehr sicher, dass wir es hier wieder mit einer großartigen Neuentdeckung aus Dänemark zu tun haben werden, die auch hier in Deutschland gehört werden wird.

Wir hoffen natürlich, dass sie deutlich lauter nachhallen werden, als nur ein kleines Glöckchen. Wir sind jedenfalls begeistert und neuer Fan der Band!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*