Review: Andi

Kanadische Pop-Entdeckung Andi

Andi aus Kanada

Andi aus Kanada

Das Soundkartell stellt Euch heute die kanadische Alternative-Pop Band Andi vor.

Andi mag ein ungewöhnlicher Name für ein Projekt für eine Frontfrau sein. Abschrecken lassen dürfen uns aber nicht, denn den Sound, den die Band die Dame aus Caledon macht, ist bezaubernd gut. Das klingt so erfrischend neu und unbelastet irgendwie. Die Rede ist vor allem von ihrer aktuellen Single „Half Home“, die Mitte August rauskam.

Der Song beginnt mit tollen disharmonischen Akkorden, führt einen eher in die falsche Richtung – denn man erwartet jetzt eher gitarrenlastigen Pop – entwickelt sich dann aber zu einer wahren Perle. Herrlich! Fünf Musiker schart sie um sich, das macht den Sound runder und fülliger. Die Single entstand, als Andi alleine unterwegs war, auf einem Roadtrip. Er handelt von dem Gefühl, das man hat, wenn man jung ist, man alle Optionen hat, also überall hin reisen könnte. Oder auch arbeiten. Alles steht einfach frei. Doch irgendwie ist man doch unzufrieden und vielleicht auch doch zu anspruchsvoll?

Am Ende steht hier eine Entdeckung aus Kanada vor einem, die auf völlig unbelastete Art und Weise Pop, Noise Rock und R&B mischt. Nach ihrer Debüt-EP „Sketches“ war das hier ihr erstes Lebenszeichen. Und wenn das so weiter geht, hören wir von ihr definitiv noch mehr. Hoffentlich!

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*