Alexander Spit

Neuvorstellung aus Los Angeles

Alexander Spit; Credit: Bobby Hundreds

Alexander Spit; Credit: Bobby Hundreds

Es gibt eine neue Kategorie beim Soundkartell. Ab sofort stellen wir Euch jeden Sonntag einen internationalen Künstler vor, den ihr so noch nicht auf dem Schirm hattet. Für die erste Ausgabe reisen wir nach San Francisco und stellen Euch Alexander Spit vor.

Normalerweise besitzen Rapper aus den USA spektakulärere Künstlernamen. Ein “$” taucht meist auf und wirkt dann auf den ersten Blick natürlich cool & smooth. Alexander Spit hingegen verzichtet hingegen auf solches Brimborium und gibt sich einen etwas ungewöhnlich, langweiligen Künstlernamen.

Der in San Francisco und jetzt in Los Angeles lebende US-Amerikaner heißt mit bürgerlichem Namen allerdings Alexander Manzano. Eine kleine Veränderung gab dann also doch.
Seinen ersten Kontakt zur Rap-Musik entstand, als er früh Mitglied der Band The Instant Messengers war. Doch für ihn ging es dann nur solo weiter und so veröffentlichte er mit 23 sein erstes Album OPEN 24 HOURS.

AlexanderSpit

Danach brachte er sein instrumentales Mixtape MANSIONS heraus und dieses schlug dann unerwartet gut ein. Daraus entstand dann auch die Motivation an seinem ersten “kommerziellen” Debüt A BREATHTAKING TRIP TO THAT OTHERSIDE. Das Album erschien im Jahr 2013 und seitdem gab es nun keine Neuigkeiten mehr von ihm.
Am 30. September erschien, dann allerdings mit “Bon Voyage” seine neue Single.

Mit seinem Rap verhält es sich ähnlich wie mit seinem Künstlernamen. Unaufgeregt, smooth und manchmal mit dem Eindruck, dass Alexander Spit in einer Art Trance verschwindet. Und dann ist da diese unverkennbar raue Stimme.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*