Videopremiere: „Summer Calls“ von BLEU ROI

Der Sommer in Endlosschleife? Videopremiere der Single „Summer Calls“ von BLEU ROI

Bleu Roi Videopremiere „Summer Calls“ – Fotocredit: Stefan Rüst

Das Soundkartell präsentiert Euch exklusiv in Deutschland den perfekten Soundtrack für den Sommer und Redakteur Wolfgang Baustian durfte sich bereits reinfühlen.

Auch wenn Themen wie Klimawandel, Hitze-Rekorde und Jahrhundert-Sommer auch ein wichtiges Thema sind, soll dennoch nicht dieses irrsinnig tief gehende Gefühl vergessen werden, welches die wohl angenehmste Jahreszeit bei uns verursacht. Und genau deshalb werden wir uns für genau 4:30 Minuten mit voller Hingebung der (deutschen) Video-Premiere des neuen Tracks „Summer Calls“ der Schweizer Formation BLEU ROI widmen. Denn der Sommer ist und bleibt was er ist: er fördert das Beste in uns hervor und füllt die emotionalen Tanks für die weit, ganz weit bevorstehenden dunklen und kalten Monate.

Und die vier Musiker aus Basel haben bei der Entstehung von „Summer Calls“ als 2. Auskopplung des kommenden Albums „Dark / Light“ all die Vorzüge des Sommers in ihre Vision eines visuellen Erlebnisses fließen lassen. Denn dieses zarte Stück Pop begegnet dem Sommer, der Natur und ihrer Entstehung auf einer feinsinnigen sowie intimen Weise, lädt aber gleichzeitig zum Innehalten und Entschleunigen ein. Gebettet auf treibenden Beats und entspannten Synthieflächen entspinnt sich somit ein zart groovender Ohrwurm, der zum Verweilen und Schwelgen in der wohligen Wärme einlädt. Was hier in schönen Wörtern runtergeht wie eine Kugel Eis bei 30° im Schatten, verströmt erst beim Hören (und Sehen) seinen ganzen Charme.

So trägt uns „Summer Calls“ als fein austarierter Song mit der wundervollen Stimme von Jennifer Jans auf einer Woge der sommerlichen Glückseligkeit und lässt uns alle Erlebnisse und Gefühle noch intensiver aufnehmen … egal ob mit den Füßen im Sand, den Blick in die Ferne geschweift oder mit wehenden Haaren im Cabriolet. Mir gefällt die Vorstellung, dass uns genau dieser Song die Grundlage für etwas bildet, an welches wir uns gerne noch in 10, 20 oder 30 Jahren erinnern möchten.

Und was bleibt nun nach den angesagten 4:30 Minuten? Vielleicht das trotz politischer Engstirnigkeit es gerade Menschen wie Jennifer Jans, Imogen Jans, Axel Rüst und Stefan Rüst von BLEU ROI sind, die uns daran erinnern, dass der Sommer uns zwar die intensivsten Wochen des Jahres beschert, es eben aber auch keine Sonne ohne Schatten gibt. Aber so wie alles seine zwei Seiten hat, gibt es die Zeit des Handelns, aber auch die Zeit des Feierns und Innehalten. Und genau dafür haben uns BLEU ROI nunmal den perfekten Song geliefert. Dafür vielen, vielen Dank!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*