Videopremiere „Home“ von Unknown Neighbour

My home is my castle – Videopremiere „Home“ von Unknown Neighbour

Der Singer-Songwriter Sascha Zemke alias Unknown Neighbour beeindruckt mit charismatischen Indie-Folk

Der Singer-Songwriter Sascha Zemke alias Unknown Neighbour beeindruckt mit charismatischen Indie-Folk

Das Soundkartell präsentiert exklusiv das neue Video des charismatischen Musikers aus Berlin und Redakteur Wolfgang Baustian kann seine Begeisterung kaum in Worte fassen.

Als ich das Video zu „Home“ das erste Mal gesehen habe, fiel mir spontan der Satz „Mein Zuhause ist meine Burg“ ein. Ein Schwall von Emotionen stürzten über mich herein und die Entscheidung, ob ich diese exklusive Premiere supporten möchte, war bereits gefallen, bevor der Song respektive das Video zu Ende war. Die auslösende Email kam von einem Label aus Amsterdam, aber der Künstler dennoch aus Berlin. Das schreit nach Aufklärung, die ich nur allzu gerne liefere.

Denn hinter dem Künstlernamen verbirgt sich der aus Berlin kommende Multiinstrumentalist und Singer-Songwriter Sascha Zemke. Konnte er bereits mit seiner Debütsingle „Little Boy“ für eine Menge Furore sorgen, bezwang er mit seiner zweiten Single „You And Me“ die letzten Reste von Zweifel und konnte durch die Untermalung internationaler Werbekampagnen seinen Einfluss rasch ausbreiten. Mit einer Schar getreuer Helfer konnte Unknown Neighbour gerade in der Indie-Folk-Szene danach für mächtig Wirbel sorgen.

Nun bringt Unknown Neighbour aka Sascha Zemke mit „Home“ ein zutiefst emotionales Werk an den Start, welches kaum eindringlicher durch Wort und Bild sein könnten. Kann sich jeder glücklich schätzen, der ein Heim als sein „Zuhause“ titeln darf, sollte der Wert zu diesem Umstand nie unterschätzt werden. Denn allein die Tatsache, das dies immer der sichere Hafen sein wird, der Ort des inneren Friedens, steht dieser zugleich für die schönsten, aber auch traurigsten Momente unseres Lebens.

Denn dort wird geboren und gestorben, gefeiert und gestritten, zerschlagen und renoviert, schützt vor Kälte sowie Regen, läßt in den warmen Monaten den Sommer durch die Fenster wehen und hat stets ein offene Tür für Familie, Freunde und alle Menschen, ohne die das Leben nicht lebenswert wäre. Recht tief muss das Verlangen gewesen sein, all diese Emotionen in einen einzigen Song verpacken zu wollen und hätte trotzdem nicht schöner ausfallen können. Somit ist „Home“ eine Ode an einen Urinstinkt der Menschheit, der die Sehnsucht nach Geborgenheit und Sicherheit auf das Wesentlichste reduziert.

Wer die Zeilen bis hierher gelesen hat, wird kaum verwundern, dass die musikalische sowie visuelle Aufbereitung auch bei mir auf offene Türen gestoßen ist. Somit ist „Home“ auch ein Teil meines Zuhauses – meiner Burg – geworden. Ich möchte Euch nicht länger aus die Folter spannen, bedanke mich bei Unknown Neighbour für diesen inspirierenden Song und sage „Film ab“ 😉

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*