tagebook von Soundkartell KW 09

tagebook von Soundkartell: Neue Musik u.a. von Shy Nature & Houndmouth

A Tale Of Golden Keys

A Tale Of Golden Keys

 

Das tagebook von Soundkartell: Auch in der letzten Februar-Woche gibt es noch einmal jede Menge neue Musik. Die kommt dieses Mal unter anderem auch aus Bayern von A Tale Of Golden Keys.

Beginnen möchten wir mit einer Band aus Sydney. In der letzten Woche hatte uns von einem der Bandmitglieder von Why We Run eine Mail erreicht, die uns die Debüt-Single der Band “Comfortable Lie” vorstellte. Vier Australier stehen dabei für straighten Indie und Pop. Die Single bzw. das Video dazu stellt eine Besonderheit dar. Worum es genau geht, sehr hier hier selbst.

Why We Run – Comfortable Lie

Eine neue Single gibt es auch von einer unserer Lieblingsbands aus Bayern: A Tale Of Golden Keys. Mit “Travelling Lights” hören wir einen neuen Track der Franken und den gibt es gleich auch noch als Freedownload auf ihrer Soundcloud-Seite. Toll!

A Tale Of Golden Keys – Travelling Lights

Unsere musikalische Reise führt uns zur niederländischen Folkband Mister and Mississippi. Seinen Ursprung hat die Band in Utrecht an einer Musikakademie gefunden. 2013 erschien dabei ein erstes Album und jetzt, am 20. Februar erschien mit WE ONLY PART TO MEET AGAIN ein neues Album. Der Titelsong hat es uns da besonders angetan.

Mister and Mississippi – We Only Part To Meet Again

Mittlerweile sind HVOB kein Geheimtipp mehr. Wir wissen auch, dass “Window” bereits letztes Jahr im November erschien, doch wir sind erst diese Woche so richtig auf den Track aufmerksam geworden. Das ist feinster Electronica-Pop.

HVOB – Window

jaccogardner_Nick Helderman Photography

Es gibt Neuigkeiten vom Neo-Psych Künstler Jacco Gardner. Mit “Find Yourself” erschien am 19. Februar eine neue Single des Holländers. Auch hier vermischt er mal wieder auf grandiose Art und Weise seinen Sound mit klassischen Instrumenten.

Jacco Gardner – Find Yourself

Wir kehren nochmal kurz zum elektronischen Genre zurück. Mit “Über den Dächern” erschien ein neuer Track des Elektro-Duos Julian & Der Fux aus Wien. Absolut hipster und smooth. Man achte mal wieder auf den Text.

Julian & Der Fux – Über den Dächern

Letzte Woche war irgendwie Woche der Singles. Am 19. Februar erschien nämlich mit “Otis” auch ein neuer Track des Folk-Quartetts Houndmouth aus New Albany in Indiana. Sehr oldschool hört sich das an, was sie uns da präsentieren. Es fühlt fast so an, als säßen wir in einer Country-Bar mitten in der Pampa in Indiana.

Houndmouth – Otis

Pop aus Schweden verkauft sich immer noch sehr gut. Wie das geht beweisen uns Urban Cone, die mittlerweile bei Universal Music untergebracht sind. 2010 haben sich die vier Schweden erst zu Urban Cone geformt und seitdem zelebrieren sie geradezu ihre Mischung aus Indie und Electro-Pop. Wobei in ihrem neuen Song “Robot Love” eher der Synthesizer-Sound überwiegt. Egal, uns gefällts!

Urban Cone – Robot Love

shynature_SamAtkinsonOllie Blackaby - Kopie

Nich viel weniger angesagt ist das Alternative-Rock Trio Shy Nature aus dem Norden Londons. Mit “Birthday Club” erschien ihre neue EP, auf der sie beweisen, dass sie gar nicht viel brauchen, um einen fetten Sound herauszubekommen. Manch andere Band bräuchte da noch zwei andere Bandmitglieder. “She Comes She Goes” baut sich schön langsam auf, um dann ein wahres Feuerwerk abzubrennen.

Shy Nature – She Comes She Goes

Für einen letzten Musiktipp in dieser Woche geht es nach Oslo. Norwegisch ist sicher keine leichte Sprache. Da wir der Sprache nicht mächtig sind, bleibt uns nichts anderes übrig, als auf die Musik an sich zu achten, die uns da der Songwriter Erlend Ropstad präsentiert. Der Mann in Vollbart liefert da mit “Ikke Syng” einen wirklich tollen Songwriter-Sound. Wobei das kein klassischer Singer-Songwriter Sound ist. In diesem Sinne wünschen wir Euch eine wundervolle Woche und möchten noch kurz auf unsere Crowdfunding-Kampagne aufmerksam machen. Hier könnt ihr Fan werden und unseren Relaunch der Webseite supporten!

Erlend Ropstad – Ikke Syng

Foto 01: A Tale Of Golden Keys
Foto 02: Jacco Gardner; Credit: Nick Helderman Photography
Foto 03: Shy Nature; Credit: Sam Atkinson / Ollie Blackaby

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*