Soundkartell`s Geburtstagsgeschenk: Live-Mitschnitt

2 Jähriges Bestehen wird mit Live-Mitschnitt der Band Quagga gefeiert!

Aus Hamburg zum Geburtstag: Quagga

Aus Hamburg zum Geburtstag: Quagga

Das Soundkartell feiert heute seinen zweijährigen Geburtstag. Am 08.04.2012 erschienen die ersten Artikel des Musikblogs. Das möchten wir heute mit euch gebührend feiern und schenken euch dazu einen Live-Mitschnitt der Hamburger Band Quagga. Alles ganz exklusiv und nur für euch.

Um mit euch einen gebührenden Geburtstag zu feiern schenken euch Quagga einen exklusiven Live-Mitschnitt. Es handelt sich dabei um ein Video das ihr nur hier exklusiv herunterladen könnt! (mp3)

Dieser Link funktioniert nur begrenzte Zeit. Also seid schnell und ladet euch das wirklich umwerfend gewordene Video runter. Es handelt sich dabei um das gesamte Konzert dieses unten stehenden Mitschnitts.

 

Es handelt sich bei dem Download wie gesagt um das gesamte Konzert und das könnt ihr jetzt nur hier exklusiv runterladen! Schätzt euch also glücklich.

Aber dem noch nicht genug, stellen wir euch Quagga in unserem üblichen Steckbrief vor:

Soundkartell: In drei Sätzen: Wo kommt ihr her und wie hat alles angefangen?

Quagga: „Kimo und Michi betreiben seit Jahren als „Smith & Johnson“ ein gemeinsames Jazzprojekt. Behnam und Kimo kennen sich schon lange. Da wir bis vor kurzem alle im Radius von 1 Kilometer Entfernung im selben Viertel gewohnt haben, sind wir uns Mitte 2013 zwangsläufig über den Weg gelaufen und haben unseren ersten Song zu dritt geschrieben. Seit dem arbeiten wir sehr intensiv zusammen.“

Soundkartell: Welche drei Gegenstände charakterisieren eure Musik am besten?

Quagga: „Ipad, Hammer und Meißel.“

Soundkartell: Bier, Sekt oder Selters? bzw. Hot Dog oder Burger? bzw. Flens oder
Becks?

Quagga: „Kaffee und Kippe.“

Soundkartell: Nach was seid ihr süchtig?

Quagga: „Kaffee und Kippe.“

Soundkartell: Drei Dinge, die ihr direkt nach dem Aufstehen macht.

Quagga: „Kaffee, Kaffee, dann Kaffee. Dann etwas chillen, dann wieder Kaffee. Zwischendurch ne Kippe.“

Quagga aus Hamburg

Quagga aus Hamburg

Soundkartell: Welche Statussymbole sind euch wichtig?

Quagga: „Soll das ne Fangfrage sein? Wir brauchen natürlich keine Statussymbole. Vielleicht eine Kaffeemaschine (keine Pads).“

Soundkartell: Ihr landet nach einem Schiffbruch auf einer einsamen Insel. Wer dürfte auf gar keinen Fall als Überlebender mit euch dort ankommen?

Quagga: „Michael Wendler soll ja angeblich nicht so inseltauglich sein….“

Soundkartell: Welcher Song soll auf einer eurer Beerdigung gespielt werden?

Michi: Miles Davis – Bitches Brew
Kimo: Play That Funky Music White Boy
Behnam: Limp Biscuit – The Nookie

Soundkartell: Welche Talente würdet ihr am liebsten besitzen?

Michi: „Gelassenheit.“
Kimo: „Ruhe und Zufriedenheit.“
Behnam: „Ich glaube weder an Talent, noch an Besitz.“

Soundkartell: Was würdet ihr niemals auf der Bühne tun? Was ist euch schon passiert?

Quagga: Wir würden niemals nur Halbgas fahren.“
Kimo: „Mir ist schon zweimal beim Spielen schwarz vor Augen geworden, weil ich über meine physischen Grenzen gekommen bin.“
Behnam: „Die Bühne und der Moment entscheiden.“

Soundkartell: Auf welches Phänomen hättet ihr gerne endlich eine Antwort?

Quagga: „Warum ist das Quagga ausgestorben , nicht aber die Demagogen. Und warum ist Kaffee nur so verdammt lecker.“

Soundkartell: Euer größter Wunsch für die Zukunft.

Quagga: „Zukunft und Vergangenheit mögen suizid begehen… Und der Gegenwart nicht ständig auf den Sack gehen.“

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*