Soundkartell Birthday

Soundkartell Birthday in Hamburg

Niklas // Soundkartell

Niklas // Soundkartell

Hier lest ihr wie es beim Soundkartell weiter geht.

Also Leute, das Soundkartell liegt mir ja sehr am Herzen. Seit 5 Jahren nehme ich Themen von Agenturen, Labels oder direkt von Künstlern auf. Das mache ich gern, weil ich es liebe über Musik zu schreiben. So sehr, dass ich den Geburtstag eigentlich mit einem größeren Live-Event in Hamburg feiern möchte. Das Häkken, das ich anmiete kostet Geld, ich habe über all die Jahre Agenturen, Labels und Bands unterstützt. Das ist Fakt.

Deswegen möchte ich eines klar stellen, ohne böse damit zu sein. Für die Finanzierung des Abends gibt es hier die Möglichkeit über ein Crowdfunding sich finanziell zu beteiligen. Da kann jeder ab einem Betrag von 5,-€ Dankeschöns kaufen oder einen freien Betrag beitragen. So weit so einfach und gut. Das Crowdfunding rechtfertigt sich meiner Meinung in dem Fall dadurch, dass ich in den 5 Jahren nie 1,-€ gesehen habe. Kein Label, keine Agentur hat für eine langjährige Zusammenarbeit und die von mir private investierte Zeit jemals mit einem kleinen Beitrag unterstützt. Ich bezahle seit ein paar Jahren ja auch Geld aus meiner privaten Tasche, damit Artikel auf Facebook & Instagram besser gesehen werden. Nur bei dem letzten Crowdfunding zum Relaunch war der Support überwältigend gut. Damals kamen über 1000,-€ zusammen. So viel dazu.

Für den Fall, dass ich dieses Live-Event trotzdem einfach durchführe, fallen für mich folgende Kosten an:

  • Miete im Häkken 400,-€
  • Miete für Künstlerapartments: 100,-€
  • Kosten für Künstlergagen: 900,-€

Auf mich kommen also knapp 1.400,-€ reine Kosten zu. 1.400,-€, die ich bei freiem Eintritt nie wieder sehen werde. Die ich einfach so in das Event investieren würde. Aber nach langer Überlegung und so wie das Crowdfunding jetzt die letzten Tage angelaufen ist, sehe ich das nicht. Ich kann mich persönlich nicht so weit finanziell aus dem Fenster lehnen. Die Basis habe ich nicht. Zumal es hier in Hamburg nach wirklich über 100 Anfragen keinen Sponsor gibt, der mein Engagement für unterstützenswert hält.

Deswegen gilt nun die Deadline bis zum 27.02. Bis zu diesem Stichtag sollen die 600,-€ zusammen kommen. Bis dahin muss ich nämlich dem Häkken verbindlich zu- oder absagen. Ich habe unglaublich Bock auf diesen Abend und würde das gerne durchziehen. Aber nicht so in dieser Form mit diesem finanziellen Risiko. Also ran mit Euch, sagt es Euren Freunden, schickt den Link an all diejenigen, die finden, dass dieser Abend Support verdient hat. Ansonsten werde ich den Abend am 28.02 absagen.

Danke das war’s auch schon! Ich hoffe, wir schaffen das!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*