Simone

Pop Musikerin aus Los Angeles Simone – Sonntagsporträt

Simone aus Los Angeles; Fotocredit: Lindsay Stovall

Simone aus Los Angeles; Fotocredit: Lindsay Stovall

Im Sonntagsporträt stelle ich Euch heute die Pop Musikerin Simone vor.

Die Singles können wir an einer Hand abzählen. Simone hat davon bisher drei Stück rausgebracht. „Ghost“ war die erste, danach erschien „Daydreams“ und jetzt vor Kurzem auch noch ihre dritte Single „Carried Away“. Mehr gibt es noch nicht und die US-Amerikanerin macht das aber schon ganz fabelhaft.

Klar hier werdet ihr keine Musikerin hören, die das Rad neu erfindet. „Carried Away“ ist ein Popsong, wie er auch auf den größeren Radiostationen im Abendprogramm laufen könnte. Das ist alles schon sehr auf Popschiene produziert und auch berechenbar. Pop halt. Aber ich finde, die Musikerin aus Los Angeles macht das dennoch gut. Das ist dieses eine treibende Element und eine schöne, glasklare Pop-Stimme von Simone. Ohne großen Schnörkel und ähnlich wie sie das Projekt auch nennt. Denn einfach nur ihren Vornamen zu verwenden, macht die Sache leichter, sympathischer.

Wenn die junge Musikerin weiter so an sich arbeitet, könnte der größere Sprung gelingen. Wobei sie schon aufpassen muss, dass die Songs nicht zu gleich und zu beliebig klingen. Das ist eben die große Gefahr des Popbusiness. Alles ist dann doch irgendwie ersetzbar.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*