Sam Nicolosi

Sam Nicolosi Songwriter-Entdeckung aus Chicago – Sonntagsporträt

Sam Nicolosi im Sonntagsporträt

Sam Nicolosi im Sonntagsporträt

Das Soundkartell stellt Euch zum ersten Feiertag im Sonntagsporträt den Songwriter Sam Nicolosi vor.

Elektronisch, gut produziert und eigentlich so arrangiert, dass ihn mehrere Tausend hören sollten. So klingt die Single „Realign“ von Sam Nicolosi. Aber die Plays auf Soundcloud lassen zu wünschen übrig. Ein Durchbruch sieht anders aus. Dabei klingt der Songwriter durchaus vielversprechend und auch so, als ob sich seine Songs in den Radios festsetzen könnten.

Sam kommt aus Evanston, das liegt nahe bei Chicago. Dort ist er geboren worden und auch aufgewachsen. Für ihn ging es schon früh mit der Musik los. Seine musikalische Früherziehung erfolgte über eine Djembe, eine Bechertrommel aus Westafrika. Doch die legte er schon bald zur Seite und tauschte die gegen das Klavier und eine Gitarre ein. War wahrscheinlich auch cooler für einen jungen Musiker.

Aus Gedichten wurden erste Songzeilen und so vermischte er irgendwann die entstandenen Melodien an den Instrumenten mit den Texten. So, dass jetzt wie in „Realign“ Songs dabei entstanden. Das große Problem seinerseits war aber, dass er zu schüchtern war alleine zu performen. Dann irgendwann überwand er die Angst und nahm seine erste Acoustic-EP auf. Ein erster und entscheidender Schritt.

Über Umwege kam es dann ganz überraschend zu einem Deal mit Warner Chappell Music in Chicago. Seitdem feilt und schreibt er an seinen Songs. Das macht das Projekt gleich ungemein spannender, denn meiner Meinung nach steht Sam Nicolosi dadurch schon auch unter Druck. Es muss gut werden und vor allem massentauglich.

Ich bin gespannt!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*