Review: LL BURNS

Pause von der Pause LL Burns

LL Burns liefert stimmungsvollen Alternative-Pop

Heute stellen wir dir den Musiker LL Burns im Review vor. „Get Me Back in the Game“ war die Rückkehr von der Pause der Pause. LL Burns hat gerade erst angefangen Musik zu machen, ehe er eine Pause braucht. So sind gerade mal 2 Tracks von ihm bei Spotify zu hören, bei SoundCloud sogar nur ein Track. Wie super schade das aber ist! Denn LL Burns liefert wirklich einen super stimmungsvollen Sound ab, der so 1:1 in einer düsteren Crime-Serie bei Netflix als Vorspann laufen könnte. Das ist einfach das perfekte Intro, wie bei The Wire.

Der Song „Get Me Back in the Game“ entstand in völliger Isolation, im Lockdown. Dementsprechend traurig, introvertiert und melancholisch klingen auch seine beiden Songs. Trotzdem vermag er es eine dichte Atmosphäre zu erschaffen. Er braucht auch gar nicht viel, keine großen Ausbrüche und keine emotionalen Ausflüge.  Es ist schon fast minimalistisch was der Londoner hier preisgibt. Wir hoffen mal, dass er nicht schon wieder eine Pause einlegt. Der letzte Post auf Facebook ist aus dem Jahr 2020. Davor hatte er sich auch zwei Jahre Zeit gelassen. Es wäre also mal wieder an der Zeit.

 

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von soundcloud.com zu laden.

Inhalt laden

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*