Pertini

Synth-Pop von Pertini aus London

Pertini aus London

Pertini aus London

Heute ist es Zeit für einen kurzen kleinen Musiktipp aus London. Wir stellen Euch das Electro-Pop Duo Pertini vor.

Verträumt, elektronisch und etwas spacey. So könnten wir Pertini ganz kurz und knapp beschreiben. Aber drei Adjektive heraussuchen und die dann einfach so drauf klatschen, würde der Musik nicht gerecht werden.

Manchmal bedarf es gar nicht vieler Worte. Pertini haben mir einfach nur eine Mail geschrieben mit dem Inhalt, „Hey wir sind Pertini und wir haben hier einen neuen Track rausgebracht. Hör doch mal rein. Grüße aus London“. Tja, solche E-Mails sind mir meist lieber, denn man muss ich mich nicht großartig durch Pressetexte lesen und vor allem lesen, wie super hyper toll die Band doch wär.

“Blackfriars Bridge” heißt der Track und er hat mich sofort überzeugt. Das passiert nicht oft. Da sind diese flippigen Synthies und die etwas auf Dauer nervig werdende Stimme. Eröffnet wird der Song durch einen wie ein Xylophon klingenden Synthesizer. Dann folgen die üblichen Synthie-Flächen, gemischt mit einem funkigen Bass und flackernden elektronischen Sounds, die auch mal von einem Roboter sein könnten.

Es ist Sound der ungewöhnlicheren Sorte, der da von der Insel und vom Duo Pertini kommt. Normalerweise sind wir da gitarrenlastigere Töne gewohnt. Das klingt schon sehr amerikanisch! Sei’s drum: Pertini haben es kurz und knackig geschafft mich von ihrer Musik zu überzeugen und es ist auch schön es entdeckt zu haben!

Hör doch hier mal rein!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*