North Fall

Sonntagsporträt: Träumerische Melodien von North Fall aus Kopenhagen

Aus Kopenhagen: North Fall; Credit: Jesper Schulze

Aus Kopenhagen: North Fall; Credit: Jesper Schulze

Nur noch drei Mal Schlafen, dann ist Weihnachten. Für unser heutiges Sonntagsporträt haben wir vom Soundkartell wieder eine tolle Band ausgesucht: North Fall aus Kopenhagen. Auch heute schenken wir Euch von der Band einen Track!

Alles beginnt sehr langsam und getragen. Der Opener des Debütalbums OUTSIDE IT`S GROWING LIGHT namens “As Hell” beginnt wirklich äußerst getragen. Im Hintergrund hören wir Synthie-Geräusche und die Vocals werden so dahin getragen.
Sie selbst bezeichnen ihr Debüt als Mini-Album, denn darauf finden wir acht Tracks, die allesamt in diese Richtung, wie der Opener gehen.

Über ein Jahr hinweg hat sich die Band North Fall in Kopenhagen in einem kleinen Studio die Zeit genommen, um das Album einzuspielen und zu produzieren. Dabei ist es mehr als nur eine Randnotiz, dass die Tracks allesamt zur späteren Stunde zwischen 21 und 24 Uhr aufgenommen wurden. Das erklärt die düstere Stimmung, die die Songs ausstrahlen.
Da kam dann natürlich das Problem der Nachbarn auf. Denn diese fühlten sich natürlich gestört. Dadurch wurde der Entstehungsprozess des Albums zu einem anspruchsvollen und spannenden Projekt.

Thematisch gesehen geht es ihnen bei North Fall um das Ausbrechen und Fliehen. Es geht darum einen anderen Platz im Leben zu finden. Dieser liegt allerdings eher im Nichts und daher geht es auch um ganz nostalgische Vorstellungen von Raum, Beziehungen zu ihnen und natürlich auch darum, zu begreifen, dass so mancher Raum nicht mehr real ist.

Am Ende steht allerdings eine Hoffnung. Das Licht und vor allem der neue Tag. Das sind Kleinigkeiten und Selbstverständlichkeiten im Leben, die North Fall dort auf ihrem Album auf bewundernswerte Art und Weise in ihren Songs umsetzen können.
Die Musik der Dänen ist wirklich umwerfend. Sie ist so minimalistisch und teilweise so stark auf einzelne Momente reduziert, dass wir die dänische Kühle Prise geradezu auf unserer Haut spüren können. Ein Genre fällt uns dazu nicht ein und es würde dem Sound der Dänen auch nicht gerecht werden, wenn wir sie auf genau eines der unzähligen Genres reduzieren würden.

Bisher sind die Dänen noch sehr unbekannt. Über einen Like auf ihrer Facebookseite würden sie sich bestimmt freuen! Als Adventsgeschenk schenken Euch North Fall hier exklusiv beim Soundkartell einen Track. Ladet hier ihren Track „Teeth“ herunter!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*