Johnny Remember Me

Indie-Pop/Rock Debüt aus Hannover von Johnny Remember Me

Johnny Remember Me aus Hannover

Johnny Remember Me aus Hannover

Mitte Juni erschien mit „No One Is Ever The Same After“ das Debütalbum der Hannoveraner Indie-Pop/Rock Band Johnny Remember Me. Das Soundkartell stellt Euch die Platte und die Band in einem Review vor.

Mit gerade mal knapp 260 Likes auf Facebook (Stand 21.07.2015) zählt die sechsköpfige Indie-Pop/Rock Band Johnny Remember Me noch definitiv zu den wahren Newcomern hier in Deutschland. Auf dem kleinen Indie-Label Minihorse Records erschien dann Mitte Juni doch aber schon auch die erste offizielle Platte der Band. “No One Is Ever The Same After” wurde sie getauft und da haben die sechs Hannoveraner 12 Tracks ausgepackt, die ganz gar nicht nach anfänglicher Unerfahrenheit im Business klingen.

Johnny Remember Me ordnen sich ein zwischen Indie und Pop. Sie nehmen Platz zwischen Einflüssen von Blur und Arcade Fire. Zwei Jahre lang haben sie herum probiert und nach ihrer ersten EP vor zwei Jahren, haben sie es jetzt gewagt mal eine ganze Platte an den Mann und die Frau zu bringen. Produziert wurde das Album in ihrem eigenen Studio und darauf packen sie so ziemlich alles aus was nach Shoegaze-Gitarren, Motown Beats, Beatles oder dergleichen klingt. Sie gehen da teilweise wie in “Hear Her Call” ganz rabiat ans Werk.

Oder spulen mit “Love” eine etwas sanftere Nummer ab. Aber ganz so einfach ist es mit Johnny Remember Me nicht. So packen sie auch mal die schrofferen Gitarren aus, ganz radikal und unverblümt geht es dann wie in “Damages” zur Sache. Das macht die Band ganz wunderbar. So ist für fast jeden Moment etwas dabei. Es ist eben genau das, die Mischung aus dem schroffen Sound von Blur und dem vertrackten, überraschenden Tune von Arcade Fire. Ansatzweise sind die Tracks verspult und kommen dann wieder auf eine gerade Linie heraus. Das kann dann auch mal knochenhart und trocken sein. Oder eben ganz bewegt und ganz im Stile einer modernen Indie-Pop Band.

Bei dem Debüt sind wir mal gespannt, wie sich die Band aus Hannover noch weiterentwickeln wird. Da steckt noch ordentlich Potential drin.

[bandcamp width=100% height=120 album=1251612224 size=large bgcol=ffffff linkcol=0687f5 tracklist=false artwork=small]

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*