John Garner

Äußerst tief gehender Folk-Rock: Album „Writing Letters“ von John Garner

John Garner Debütalbum Rezension

John Garner Debütalbum Rezension

Das Soundkartell stellt Euch das Debüt-Album von John Garner vor und Wolfgang Baustian hat genau hingehört:

Ich finde Überraschungen toll. So zum Beispiel, sich das Debüt-Album „Writing Letters“ von John Garner anzuhören, um beim späteren durchlesen der Infos festzustellen, dass John Garner nicht Einer, sondern Drei sind, eben Stefan Krause, Lisa Seifert und Chris Sauer. Und das die Musik alles vermuten läßt, aber bestimmt nicht, dass das muntere Trio aus dem deutschen Lande kommt. Doppelte Überraschung, doppelt toll!

Überhaupt ist es natürlich hauptsächlich die Musik, feinster Folkrock, der so irre viel Energie mit einer gehörigen Prise irischer Lebensfreude präsentiert, dass man eigentlich bereits ab den ersten Tönen gar nicht mehr still sitzen mag. Vielleicht liegt es auch einfach nur an den zauberhaften zehn Track, die den Hörer emotional durch alle Höhen sowie Tiefen führen und dabei stets vermitteln, mittendrin und live dabei sein zu dürfen.

Keine Frage, mit „Writing Letters“ haben das Augsburger Trio John Garner (ha, das liest sich schon etwas komisch, oder?) ein klasse Set abgeliefert. Dabei ist deren Musik so einfach, wie sie auch genial ist. Eben auf das Wesentlich reduziert. Das John Garner trotzdem soviel Stimmung aufbauen können, schreibe ich ihrem Können zu.

Und man gut, dass John Garner eben doch kein Einzelprojekt geworden ist, sondern sich letztlich die Drei zu der heutigen Formation zusammen gefunden haben. Denn anders könnte ich mir ihre Musik gar nicht vorstellen. Jede Stimme hat ihre Berechtigung, jedes Instrument seinen Platz und jede Strophe seine Geschichte.

Zieht es Euch rein und genießt diese unglaubliche Entdeckung aus dem schönen Augsburg. Und wenn Du die Augen zumachst, kannst Du auf jeden Punkt der Welt sein. Denn „Writing Letters“ ist gesungene Poesie, die es vermag, ihren ganz eigenen Zauber von einem Lied zum Anderen zu entfalten. Das ist schon etwas, dem man sich beim hören kaum entziehen kann. Einfach nur schön!

Live-Termine:

21.07. Gauting, Kulturspektakel
27.07. Dinkelscherben, Dinkel17 Festival
06.08. Gersthofen, Kulturina
18.08. Langenneufnach, Funky Forest Festival
19.08. Prad, Countryfest
13.10. Hamburg, REWE Altona SofaConcerts
11.11. München, Cord Club
12.11. Salzburg, Raschn
14.11. Göppingen, Radiobühne Fips
15.11. Darmstadt, Krone
17.11. Frankfurt, Kleine Hölle
23.11. Weilheim, Soundeck
25.11. Augsburg, Soho Stage
26.11. Schwabmünchen, Stadthalle

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*