Georgi Kay

Britisch-Australische Attitüde von Georgi Kay

Georgie Kay neue Single - Fotocredit: Ruben Padilla

Georgie Kay neue Single – Fotocredit: Ruben Padilla

Das Soundkartell stellt Euch die Single „Scary People“ von Georgi Kay im Review vor.

„Scary People“ war der erste Kontakt, den ich bei der Songwriterin hatte. Die britisch-australische Pop-Musikerin hat dafür sofort von der ersten Sekunde eine Attitüde an den Tag gelegt, der sich wirklich zeigen lassen kann. Ich finde, man merkt einfach sofort den internationalen Flair, der über ihrem Sound liegt. Den gibt es nur so in diesen Gefilden und nicht in Deutschland. Ganz sicher.

Schon früh als Kind hatte Georgi schon Gedichte und kurze Geschichten niedergeschieben. Dann ging es ab auf die High School mit Gitarrenstunden und einer Band namens „The Vains“. Mit der hatte sie sogar einen Award gewonnen. Jetzt also ihr Soloprojekt und „Scary People“ ist nur mehr als eine Duftmarke. Diese Dame sollte man mit ihrem Appeal und dem Händchen für brillante Pop-Songs auf dem Schirm haben.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*