Elias Segujja

Elias Segujja Spot Festival Act #1

Elias Segujja Spot Festival Acts 2017 #1; Fotocredit: Spot Festival Press

Elias Segujja Spot Festival Acts 2017 #1; Fotocredit: Spot Festival Press

Ich starte mit der Spot Festival Vorberichterstattung mit dem Künstler Elias Segujja.

Das Jahr hat noch nicht einmal richtig begonnen und schon steht da mit Elias Segujja ein Name auf meinem Zettel, der viel verspricht. Der Däne ist Teil des diesjährigen Spot Festivals in Aarhus und ich war beeindruckt, als ich seinen Namen im Line-Up gelesen hatte. Die Aufmachung passte sofort und allein von der Anmutung her scheint es schon so, dass Elias Segujja einer Newcomer sein wird.

Ich muss Euch ganz ehrlich sagen: Dieser Däne, der sich dem Future R’n’B verschreibt ist ein Must-See beim Festival. Der Sound ist so erfrischend anders, spacey und etwas abgehoben. Dabei macht er scheinbar gar nicht viel. Er produziert so smoothe Tracks wie „Around & Around“. Ein Song, der in jeder Lounge laufen könnte. Hier fühle ich mich wohl und auch ein wenig gedämpft. Beides.

HipHop Einflüsse dringen hier durch und auch wenn der Begriff „Future“ abschreckend sein könnte – es gibt kein furchtbareres Genre als Future-Pop – ist das hier alles andere als abturnend. Im Gegenteil. Er kann es an den Reglern und produziert einen Sound an die Wand, zu dem wir ganz seicht mitwippen können. Die große Gefahr ist dabei allerdings, dass die Show schneller vorbei zu sein scheint. Denn das ist dann doch auch sehr seicht. Aber definitiv einer der Künstler, die man auf dem Schirm haben muss.

 

[tiny_coffee]

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*