Covey

Covey Songwriter Entdeckung aus Boston

Covey aus Boston

Covey aus Boston

Das Soundkartell stellt Euch heute im Review den Songwriter Covey vor.

Covey ist eine ganz vortreffliche Indie-Folk Entdeckung, die Euch nicht vorenthalten möchte. Auch wenn das unten stehende Video von „Comes and Goes“ schon drei Jahre alt ist, so ist Covey aktuell einer der vielversprechendsten Songwriter aus den Staaten. Für mich zumindest. Denn die Art und Weise wie er Musik macht, könnte ihm noch größeren Erfolg einheimsen. Zurecht wie ich finde.

Seine raue Stimme hat einen hohen Wiedererkennungswert und wer auf die Musik von RY X steht, wird hier mit einem etwas kleineren Act vielleicht sogar noch glücklicher. Er ist ein Hybrid aus RY X und King Charles. Schöner könnte es nicht klingen! Tom Freeman steckt hinter dem Projekt und macht das seit dem Februar 2013. Drei Jahre harte Arbeit also. Und wenn wir ihm wie bei „Stranger“ so zuhören, dann mag das gar nicht nach harter Arbeit klingen. Ihm scheint vieles zu gelingen.

Wir nehmen die frühere Euphorie von Songs von Mumford & Sons und eine gewisse „Folkigkeit“ der Fleet Foxes. Covey ist eine Mischung aus all dem. Und wer sich durch die Bilder auf seiner Facebookpage durchklickt wird stutzen. Denn da ist er nicht immer alleine auf den Bildern. Wenn er live spielt – so meine Erklärung – kommen noch fünf Musiker hinzu. Im Zentrum steht aber er als Sänger und Songschreiber.

Noch brauchen sie etwas. Sie gehören definitiv zu den Insidern und bedecken derzeit auch nur eine Nische. Aber wie das eben oft so ist im Musikbusiness, könnte sich das mit einem neuen Song zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell ändern.

[tiny_coffee]

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*