Review: EFTER

Electronic-Soul Newcomer EFTER aus Kopenhagen

EFTER aus Kopenhagen

EFTER aus Kopenhagen

Wir haben den Dänen EFTER aus Kopenhagen für Euch entdeckt.

Wow, einfach nur wow was EFTER hier abliefert. Der junge Däne aus Kopenhagen hat mich mit seinem Song „Growing Eyes“ geradezu umgeworfen. Seine düster, warme Stimme trifft auf noch deepere Beats, ein paar Keys von der Orgel und daraus wird dann eine verrückte Soul, Electronic und Alternative. Bei seinem oben genannten Track wabert er zwischen Drive und Lethargie. Er nimmt gut und gerne das Tempo wieder raus, verlagert es und auf einmal könnte es auch zu dröhnen beginnen. Gerade zum Ende hin wirkt es sehr experimentiell respektive experimentierfreudig.

Durch 5 Tracks dürfen wir uns auf SoundCloud bei ihm hören. Wer einen catchy Soul-Pop Song sucht, der wird hier nicht fündig. Vielmehr ist EFTER eine tiefgründige Entdeckung. Seine Tracks eignen sich jetzt nicht gerade dazu mit dem Kopf mit zu nicken. Es geht eher darum, die Lines und Strukturen seiner Songs begreifen zu können. Dazu müssen wir Songs wie „For Us“ mehrmals hören. Immer und immer wieder neu ansetzen.

Für mich ist EFTER eine spezielle Entdeckung. Den jungen Kerl solltet man in jedem Fall auf dem Schirm haben. Allerdings nicht, weil er innerhalb der 3-4 Jahren zum Superstar wird. Sondern eher, weil er sich eine eigene kleine Nische aufbauen könnte und damit groß werden könnte. Mal abwarten, was dieses dänische Talent noch so bringt.

 

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*