Family Of The Year – Smoother Indie-Pop aus Kalifornien

Family Of The Year – Smoother Indie-Pop aus Kalifornien

Family Of The Year; Foto: Universal Music

Family Of The Year; Foto: Universal Music

Mit Family Of The Year wollen wir euch heute eine weitere tolle Band ans Herz legen. Sie machen smoothen Indie-Pop und stellen euch ihre neue Single “Hero” vor. All das erfahrt ihr jetzt exklusiv beim Soundkartell.

Manchmal mag es Zufall sein. Meistens ist es aber Kalkül. Bands veröffentlichen ihre Alben meist angepasst an den Jahreszeitenzyklus. Nur in den wenigsten Fällen releast eine Band ein Album, das so gar nicht in die jahreszeitliche Stimmung passen mag.
Family Of The Year folgt dem Trend und macht alles richtig, denn am 06.09 erscheint mit “Loma Vista” ihr zweites Studioalbum und damit läuten sie den Spätsommer ein. Zufall hin oder her.

 

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/46095466″ params=““ width=“ 100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

 

In Kalifornien mag der Sommer ein anderer sein. Das mag sich auch automatisch auf die Art und Weise auswirken, welche Musik die ein oder andere Band aus dem amerikanischen Bundesstaat macht. Family Of The Year, das sind drei junge Herren und eine junge Dame aus dem Sonnenbundesstaat. Dem kreativen Herzen der USA. Dort sind die vier Musiker schon länger keine Unbekannten mehr, denn dort haben sie bereits Mumford & Sons supportet und sogar ihre neue Single “Hero” in einer überaus bekannten US-Latenightshow vorgestellt. Die Weichen stehen auf Erfolg und der wird mit ihrem neuen Album “Loma Vista” einschlagen. Garantiert.

 

Family Of The Year; Foto: Universal Music

Family Of The Year; Foto: Universal Music

 

Manche Medien fügen der Musik von Family Of The Year das Attribut einer Wellness-Mischung bei. Da ist etwas dran und so machen sie beginnend mit ihrem Debütalbum “Songbook”, das im Jahre 2012 erschien, eine überaus entspannende Mischung aus Indie-Pop, Dance, Folk und stellenweise Psych-Rock. Die Dance-Elemente binden sie durch ihre Synthies und elektronischen Beats ein, die allein schon für den gewohnten Kalifornien-Sound sorgen. Das nun folgende Album ist bereits in ihrem Heimatstaat veröffentlicht worden und das auf eigene Faust. In Europa möchten und können sie damit ab Anfang September einschlagen. Die Presse in den USA überschlägt sich jedenfalls mit positiver Kritik und so ist es erstaunlich, was die Band seit ihrer Gründung im Jahre 2009 bereits erreicht hat.

Uns kühlem Europäer stellt sich dabei die Frage, woher dieser smoothe Sound von Family Of The Year kommt? Einerseits aus der Harmonie der Brüder Joesph und Sebastian Keefe, die als Söhne eines britischen Vaters und einer amerikanischen Mutter schon früh in ihren Jugendjahren auf Reisen waren. Sie pendelten ständig zwischen der Ost- und der Westküste, bis sie letztlich endlich in Los Angeles Fuß fassten. Aus dieser Entrissenheit entstammt auch das Verlangen danach, Musik zu machen, die sich mit der Thematik des Fernwehs und der Sehnsucht nach Orten rührt, die wir vermissen. Da sie jetzt mit ihrer Umgebung heimisch werden durften und sogleich mit James Buckey und Christina Schroeter mit Family Of The Year eine Band gründeten, richteten sie sich gemeinsam in einem Haus ein. Dieses Haus in Los Angeles lag in einer Straße, dessen Name jetzt das zweite Album trägt: “Loma Vista”. Definitiv kein Zufall.

 

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/19919440″ params=““ width=“ 100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

 

“Loma Vista” ist also auch ein Album der guten Erinnerungen. Gemeinsames Kochen, Feiern und allein die Erinnerung an die bezaubernde Lage des Hauses auf einem Hügel oberhalb von Los Angeles. So kamen Family Of The Year sozusagen zu ihrem Sound. Wundern darf uns das jetzt nicht mehr.

Als neue Single des aktuellen Albums geht “Hero” forsche Schritte. Der Song entstand aus dem reinen Drang, trotz der Karriere als Musiker ein einigermaßen normales Leben führen zu dürfen. Family Of The Year wären nicht die einzigen, die erpicht sind auf Aufmerksamkeit der breiten Masse. Beinahe jeder möchte auffallen und sogar so weit gehen, sich einen Namen zu machen, der bleibt. Doch “Hero” rechnet mit jenen Hoffnungen ab, denn was wäre denn, wenn dieses Verlangen nach Bekanntheit nichts zählt, nichts wert ist? Ist das normale Leben, ohne aufzufallen nicht das Leben, das wir eher anstreben sollten? Eine interessante Fragestellung, die der Song versucht aufzuklären, aber die Antwort bewusst offen lässt.

 

 

Dass die Musik von Family Of The Year nicht rundum positiv ist und reinen Optimismus ausstrahlt beweisen sie mit “Hey Ma”, der eine echte melancholische Ballade darstellt. Dieser ist, wenn wir es so wollen eine persönliche Offenbarung. So persönlich wären sie noch nie geworden und der Song wurde zu einem Zeitpunkt geschrieben, als eben nicht alles in jenen Bahnen verlief, wie wir es uns manchmal wünschen würden.

Die vier Musiker aus Kalifornien entpuppen sich somit mit ihrem neuen Werk als Alleskönner und setzen in Europa ihren musikalischen Siegeszug fort. Wir dürfen uns Anfang September auf das neue Album freuen und mit Sicherheit davon ausgehen, dass Family Of The Year, die Rolle als Supporter anderer bekannter Bands ablegen werden. Vielleicht wird das Album ja auch zum „Album Of The Year“.

FACEBOOK

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*