Die egoFM Lokalhelden: Tribes Of Jizu – Instrumentalband aus Regensburg/München

Die egoFM Lokalhelden: Tribes Of Jizu – Instrumentalband aus Regensburg/München

 

In den heutigen egoFM Lokalhelden dürfen wir mit Tribes Of Jizu eine Regensburger und Münchner Instrumentalband begrüßen. Ab 15 bis 16 Uhr sind bei Dominik live & unplugged zu hören. Wer die Tribes Of Jizu sind und wie ihre Musik klingt, erfahrt ihr in den nächsten Zeilen.

 

Tribes Of Jizu

Tribes Of Jizu

Die Tribes Of Jizu sind vor allem durch ihre eigene Partyreihe, die sogenannten Loop Sessions bekannt. Dabei mischt unter anderem der Frontman von Moop Mama Keno Langbein mit. Auf der Party gibt es dabei regelmäßig Überraschungsgäste aus dem Bereich Hip Hop oder Reggae. Das Ganze ähnelt dann den Beats von Snoop Dog, Dr Dre oder dem Wu-Tang Clan.

[soundcloud url=“http://api.soundcloud.com/tracks/16952314″ params=““ width=“ 100%“ height=“166″ iframe=“true“ /]

Seit Februar gibt es diese Reihe nun schon und in der ersten Loop Session waren dabei eben jener Keno Langbein, die Tribes Of Jizu und die Demograffics zu Gast.
Die Formation Tribes Of Jizu besteht dabei aus Stefan Pfeiffer aka Funkdogg am Bass, Ningyuan Jiang aka Ningu Storm am Keyboards, Sam Dick an den Drums, Benedikt Treimer aka Ben Reimer an der Gitarre und Ralph Mild aka DJ Rufflow an den Turntables. Fünf Musiker also, die wie man an der Besetzung erkennen kann, wirklich viel Aufsehens machen, um ihren Sound entwickeln zu können. Eben jener DJ Rufflow ist auch das zweite Mitglied der Demograffics.

Die Band Tribes Of Jizu spielt dabei unter anderem auch auf der Veranstaltung, der Loop Sessions mit ihrer Nähe zum Publikum. So treten sie den Fans prinzipiell immer sehr offen entgegen und wollen es eben nicht, dass die Band nach dem Konzert ohne Kontakt zu den Bands in den Abend verschwindet. Zwar ist der große Glamour mit vier Sterne Hotel und dergleichen noch ausgeblieben, aber dennoch bleibt es das große Ziel, irgendwann von der Musik gut leben zu können.
Bei ihren Live-Auftritten sind die Demograffics an ihrer Seite regelmäßig dabei. Sie werden dabei oftmals auch als deren Live-Band angekündigt. Sie sind es nämlich dann auch, die die MCs bei den Loop Sessions live begleiten. Dies geschieht durch melodiöse Teile an den Keys, kräftigen und wummernden Beats vom Schlagzeuger oder den Männern an Gitarre und Bass. All jene junge Herren haben ihr Instrument studiert oder sind gerade noch dabei dies zu tun.
Die Musik der Tribes Of Jizu lebt somit von ihrer Energiegeladenheit und treibt die Zuhörer somit zum Tanzen an. Die Demograffics hingegen besteht aus dem MC und Produzenten Maniac und dem oben genannten DJ Rufflow. Seit ihrem zweiten Album im Jahr 2008 teilen sie sich gerne die Bühne unter anderem eben mit den Tribes Of Jizu, aber auch mit Mono & Nikitaman oder den Musikern von Moop Mama.

 

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*