Das Soundkartell präsentiert: Benni Benson Tourtagebuch – Teil 1

Das Soundkartell präsentiert: Benni Benson Tourtagebuch – Teil 1

Das Soundkartell präsentiert euch dieser Tage einen ganz besonderen Künstler: Benni Benson. Das Besondere daran ist, dass wir euch mit den Toureindrücken von Benni versorgen er euch also von seiner Tour durch Deutschland berichtet. Los ging es am Freitag in Würzburg, dann ging es nach Künzelsau und gestern spielte Benni letztlich in Berlin. Wie es war und wie er die  Auftritte empfand lest ihr und seht ihr in den nächsten Zeilen.

 

Tourtagebuch Teil 1

Würzburg // Wunschlos Glücklich 26.10.

Das Wunschlos Glücklich ist ein goßartiger Laden im Herzen Würzburgs. Es gibt großartiges Essen und ein tolles Ambiente. Im Mai war ich schon mal hier, da war es sehr warm draußen, daher waren da nicht so viel Leute da. Diesmal jedoch, einen Tag vor dem ersten Schnee, sah das anders aus.

Eine tolle Aussicht ist das, von der Bühne hinunter in dieses kleine Wohnzimmer. Die Zuhörer mummeln sich in Sessel und Sofas, und lauschen uns andächtig. Die Würzburger Crowd erweist sich als extrem Textsicher wenn es um die Band „Echt“ geht. „Du trägst keine Liebe in Dir“ hat noch nie so gut geklungen. Vielen Dank liebe Würzburger das war großartig.

Künzelsau // Kokolores 27.10.

Ein sensationelles Wiedersehen mit einem großartigen Club im fränkischen Nirgendwo. Vor 9 Jahren war ich hier das letzte mal mit Monophox zu Gast. Damals wurde der Laden noch von einer anderen hochmotivierten Crew geleitet. Jetzt, knapp zehn Jahre später, ist eine komplett neue Besetzung am Start. Das Gefühl jedoch ist genau dasselbe. Man ist willkommen, wird grandios versorgt, lecker bekocht, Spielekonsolen sind auch am Start, und nach dem Konzert gibts einen Kuchen für die Künstler. Was will man da noch mehr.

Bruno alias „der Herr Polaris“ eröffnet den Abend und wird sehr warm in Empfang genommen. Ein ähnliches Bild wie in Würzburg hat man von der Bühne aus. Alle anwesenden haben´s sich bequem gemacht auf Ihren Couchen und sind Muxmäuschenstill, besser geht´s nicht. Vorher noch im Backstage geprobt, spielen wir heute 3 Songs von Bruno zusammen. Würden wir die ganze Tour zu zweit spielen, könnten wir bestimmt die Konzerte im letzten Drittel der Tour komplett zusammen bestreiten. So macht zusammen musizieren Spaß.

Ich stoße ebenfalls auf offene Ohren. Jede Textzeile, so kommt es mir vor, wird aufgesogen von allen anwesenden. Bruno steigt bei „nichtmehrlänger“ und „dannmalsehen“ nochmal mit ein. Und „Flimmern“ spielen wir ohne Kabel, direkt unter den Leuten, so wie es eigentlich immer am schönsten ist.

Danke Künzelsau, für diesen warmen Empfang (trotz des ersten Schnee´s in diesem Jahr) und für´s zuhören.

Berlin // St.Gaudy 28.10.

Von heute an, bin ich erstmal alleine unterwegs, da Bruno leider nicht mehr weiter dabei sein kann auf der Tour. In München darf ich Ihn dann supporten.

Tja, und Berlin…Berlin ist immer eine Reise wert wie man weiß. Und irgendwer, den man kennt, kommt meistens vorbei. Das ist ein gutes Gefühl. Man ist nirgendwo so wirklich allein. Ich treffe auf alte Freunde, auf Familie und auf Bekannte aus dem Popkurs, die sich tatsächlich alle an einem Sonntag Abend noch von Ihren Sofas ins schöne St.Gaudy-Cafe am Prenzlauer Berg begeben. Ich selber merke auch, dass ich nach der 6 stündigen Fahrt, etwas geschafft bin, einen kleinen Adrenalin-Kick bekommt man jedoch immer, vor jedem Konzert, egal wann, egal wo, egal wer und wieviel Leute da sind. Das scheint eine Art Naturgesetz zu sein, und macht einen auf eine gute Art fit, für das was dann passiert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich über die anwesenden Gäste, auch schön, dass darunter ein paar unbekannte Gesichter sind, und erneut stelle ich fest, dass die besten Momente immer die ohne Anlage und Kabel und Mikro sind. „Kannst Du Dich noch erinnern….an dieses Knistern und das Flimmern?“ Danke für´s knistern und flimmern gestern Berlin. Bis in einer Woche dann wieder.

Grüße aus Leipzig an alle…

benni

Die Platte von Benni könnt ihr euch HIER im Shop erwerben!

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*