August

August Electro-Pop Entdeckung – Sonntagsporträt

August aus London

August aus London

Das Soundkartell hat für Euch den Musiker August aus London entdeckt.

Im heutigen ersten Sonntagsporträt im März stelle ich Euch den Electro-Pop Musiker August vor. Wobei der Singular hier nicht greift, denn das Projekt besteht aus Stephen Hughes und Ed Carlile. Die beiden heißen eigentlich auch nicht einfach August. Das große A ist mehr ein Dreieck. Hip und modern eben. Aber ich halte mich hier mal etwas leichter, allein damit ihr es wieder erkennt.

Mitte Januar kam mit „Ghosts“ ein neuer Track raus. Und hier bekommt ihr es mit einem auf der einen Seite fulminanten Track zu tun. Und auf der anderen Seite einem Song, der sehr in sich gekehrt beginnt. Erst später bricht er aus und erinnert von der Anmutung auch eher an einen Song von Muse. Emotional aufgeladen und mit einer Produktion versehen, die wahnsinnig beeindruckt. Könnte eher aus einem Kinofilm sein, als ein Independent Künstler, der mit gerade mal 1.800 Facebookfans aufwarten kann.

August ist definitiv ein spannendes Projekt und eines, das in nächster Zeit wachsen könnte. Es erfüllt zumindest alle Voraussetzungen. Es wirkt professionell, die Produktion ist erstklassig und London ist als Brutstätte talentierter Songwriter und Producer ja mehr als bekannt. Der einzige Makel könnte die Anmutung an sich sein. Dass die Szene und auch die Geschmäcker einfach gesättigt sind.

[tiny_coffee]

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*