Review Per Störby Jutbring

Schwedischer Instrumental-Sound von Per Störby Jutbring

Aus Stockholm: Der Pianist, Komponist und Solomusiker Per Störby Jutbring

Aus Stockholm: Der Pianist, Komponist und Solomusiker Per Störby Jutbring

Bei der heutigen Neuvorstellung am Samstag möchte ich Euch beim Soundkartell den schwedischen Songwriter und Instrumental-Künstler Per Störby Jutbring vorstellen. Euch erwarten u.a. knapp sechs sehr ungewöhnliche Minuten in einem tollen Musikvideo.

Das Musikvideo, das ich meine ist wie ein Kurzfilm arrangiert. Es zeigt etwas düstere Eindrücke aus einem Kinderzimmer. Dort steht ein kleiner Stöpsel im Babystall in seinem Zimmer, oder im nächsten Moment in der Küche. Alles, also die Spielsachen scheinen sich von Geisterhand zu bewegen. Per Störby Jutbring ist der Komponist in diesem Film. Er hat die Musik zum Film, zu den Szenen und zudem auch auch für diesen einen großen Moment geschrieben.

Per Störby Jutbring macht das wie ein Yann Tiersen. Er setzt sich an’s Klavier und arrangiert einen Song, der tatsächlich sehr inspirierend um die Ecke kommt. Das Video allein hat schon eine solch große Bildgewalt, dass es mich fast schon sprachlos macht bzw. mich eben gekonnter Weise in seinen Bann zieht.

Letztes Jahr ging es für Per Störby Jutbring nach Gotland. Eine Woche lang hat er sich für die Aufnahmen seines Solo-Albums dazu Zeit gelassen. Dort gab es nur ihn und ein größeres Klavier. Zum Sound seiner Tracks sagt er selbst, dass wir jeden einzelnen als Soundtrack begreifen sollen. Wir sollen sie zum Beispiel während des Frühstücks hören. Oder wenn wir draußen Spazieren gehen. Wir sollen uns von der inneren Ruhe überraschen und durchströmen lassen. Das klingt fast schon esotherisch. Funktioniert bei dem Sound des Schweden aus Stockholm aber ziemlich gut. Und ist gar nicht mal so schwer.

Leave a Reply Text

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bestätige, dass du kein Computer bist. * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

*